1. Sport
  2. Laufen

Größte und schnellste Frauenteams werden am 28. August in Trier gesucht

Trierer Frauenlauf : Größte und schnellste Frauenteams werden gesucht

Beim Trierer Edith-Lücke-Frauenlauf am 28. August wird das Gemeinschaftserlebnis ganz groß geschrieben. Deshalb gibt es auch zwei unterschiedliche Teamwertungen.

(teu) Hunderte Läuferinnen genossen vor knapp einem Jahr das Gemeinschaftserlebnis bei der Premiere des Trierer Edith-Lücke Frauenlaufs. Das soll bei der Zweitauflage am 28. August noch mehr herausgestellt werden. Die Organisation oder Gruppe, die die meisten Frauen auf die fünf Kilometer lange Strecke bekommt, und die besten drei Trios werden nach dem Zieleinlauf im Amphitheater geehrt. Gute Chancen, das schnellste Team zu stellen, dürfte der Lauftreff Schweich mit der Vorjahresdritten Tine Hausmann an der Spitze haben. Aber auch vom Frauenlauf-Ausrichterverein Silvesterlauf Trier steht mit der Deutschen Jugend-Vizemeisterin im Crosslauf Rebecca Bierbrauer eine ganz schnelle Läuferin in der Meldeliste. Die fünf Wochen vor der Veranstaltung bereits mehr als 300 Einträge umfasst. Die Teilnehmerinnen dürfen sich auf die erlebnisreichste Laufstrecke freuen, die es bisher in Trier gab. Nach dem Start an den Kaiserthermen werden viele Baudenkmäler von Deutschlands ältester Stadt wie Porta Nigra, Karl-Marx-Statue, Hauptmarkt und Dom passiert. Höhepunkt ist das Ziel im Amphitheater. Für ambitionierte Läuferinnen interessant: Der Parcours ist offiziell vermessen und die Zeiten können in die Bestenlisten aufgenommen werden. Von der Premiere 2021 wurden 18 Zeiten in der Jahresbestenliste des Leichtathletik-Verbands Rheinland verewigt.

Informationen und Anmeldungen zum Trierer Frauenlauf im Internet: www.frauenlauf-trier.de