1. Sport
  2. Laufen

Grüner statt weißer Crosslauf in Gerolstein

Grüner statt weißer Crosslauf in Gerolstein

Tina Marxen und Enrico Zenzen auf der Lang- sowie Andrea Mehles und Mirco Zenzen auf der Mittelstrecke siegten beim dritten Wertungslauf zur Vulkaneifel-Crosslauf-Serie in Gerolstein.

Sowohl bei Helfern als auch bei den Teilnehmern habe die Grippewelle zugeschlagen, sagt Jochen Kowalinski. Die Wiesenstrecken am Sportplatz des Stadtteils Roth war diesmal sehr viel leichter zu bewältigen, als bei der Premiere vor einem Jahr. Statt über Schnee wie 2010 zu laufen, wurde der Wettkampf für die nur 99 Teilnehmer diesmal zum grünen Crosslauf.
Mit dem jeweils dritten Sieg in Folge machten auf der Langstrecke Tina Marxen von der LG Vulkaneifel und Enrico Zenzen vom Post-Sport-Telekom Trier den Gesamtsieg in der Vulkaneifel-Crosslauf-Serie vorzeitig perfekt. Nach einigen kleinen Änderungen an der Laufrunde war die Strecke wohl kürzer, als die angegebenen 8,1 Kilometer. Sowohl Zenzen (25:07 Minuten), als auch sein Vereinskamerad Philipp Klaeren (25:58) blieben unter 26 Minuten. Auf der Mittelstrecke siegten Enrico Zenzens jüngere Bruder Mirco und Andrea Mehles (beide ebenfalls LG Vulkaneifel).