1. Sport
  2. Laufen

Hallen-Landesmeisterschaft: Platztausch auf den Siegertreppchen

Hallen-Landesmeisterschaft: Platztausch auf den Siegertreppchen

Ähnlich gut, wie vor einem Jahr schnitten die Leichtathleten der Region Trier bei den Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften ab. Drei Landes- und fünf Verbandstitel fanden am Samstag ihren Weg von Ludwigshafen nach Trier und in die Eifel. Vor einem Jahr gab es nur einen Rheinlandtitel mehr.

Die einzige Langstrecke unterm Hallendach ist weiterhin fest in der Hand der Region! Einzig der Erst- und Zweitplatzierte tauschten vorgestern über 3000 Meter die Plätze. Titelverteidiger Alexander Bock war dank persönlicher Bestzeit von 8:38,57 Minuten auch mit dem zweiten Platz zufrieden. "Wir sind mit 2:51 Minuten schon schnell angegangen", erzählt der 22-Jährige vom Post-SV Trier (PST). Zusammen mit Yannik Duppich wechselte sich Bock ab. Auf dem letzten Kilometer schien es zunächst so, als könne der PST-Läufer den von der LG Vulkaneifel (LGV) abhängen. Doch im Endspurt konnte Duppich noch einmal gehörig zulegen und siegte in 8:32,34 Minuten am Ende sogar deutlich.

Bei den Frauen bestätigte Linda Betzler ihr Titelabonnement. Die 22-Jährige aus Igel, die für die LG Rhein-Wied startet, war in 10:13,62 Minuten sogar vier Sekunden schneller, als vor Jahresfrist. Pech dagegen für Nora Schmitz: Der PST-Läuferin fehlte am Ende nur der Hauch von 0,05 Sekunden, um die Mainzerin Maren Schmitz vom zweiten Platz zu verdrängen (10:23,40 zu 10:23,45 Minuten). Auch Schmitz Vereinskameradinnen Laura Schmitt (Vierte in 10:50,37) und Maelynn Dussaicy (Fünfte in 10:54,98) blieben unter elf Minuten.

Etwas überrascht, aufs oberste Siegerpodest gerufen zu werden, schien Dominik Werhan (PST). Denn nach 1500 Metern lag Ruben Zillig in 3:53,02 Minuten vorn. Doch der hessische Meister aus Bensheim startete außer Konkurrenz, so dass Werhan mit starken 3:56,73 Minuten Rheinland-Pfalz-Meister wurde. Der 21-Jährige verpasste seine Hallenbestzeit damit nur 72 Hundertstel.

Schneller als 2014 war in 4:53,85 Minuten auch Chiara Bermes. Die 1500-Meter-Titelverteidigerin machte mutig Tempo, fand am Ende aber in der späteren 3000-Meter-Zweiten Maren Schmitz (4:45,60) ihre Meisterin. "Es war ein ganz schönes Geschubse", sagte Jakob zum 800-Meter-Rennen. Wie Bermes holte der 20-Jährige von der LGV in 1:58,77 Minuten mit dem dritten Platz den Titel bei der gleichzeitig ausgeschriebenen Rheinlandwertung.

Wermutstropfen: Bei den diesjährigen Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften war der Leichtathletikbezirk Trier in den KurzSprints nur durch die dieses Jahr bereits zur Mastersklasse der über 40-Jährigen gehörende Nicoll Richter vertreten, die mit 8,55 Sekunden im 60-Meter-Vorlauf ausschied und mit 28,88 Sekunden 13. über 200 Meter wurde. Einziger Bezirksstarter in den technischen Disziplinen war Kugelstoßer Christian Justen (ebenfalls LG Bernkastel-Wittlich). Einen Tag vor seinem 20. Geburtstag belegte der Erdner mit dem 7,26-Kilogramm-Gerät mit 11,57 Metern den elften Platz. Über 200 Meter musste Justen nach 160 Metern verletzt aufgeben.

Ergebnisse:
(in Klammern die Platzierung in der Rheinlandwertung)

Frauen, 200 m: 13. (8.) Nicoll Richter (BW) 28,88 Sekunden. 400 m: 5. (2.) Katrin Brauer (PST) 1:10,07 Minuten. 800 m: 3. (2.) Annika Gäb (PST) 2:34,71 Minuten. 1500 m: 2. (1.) Chiara Bermes (PST) 4:53,85 Minuten, 4. (2.) Julia Moll (BW) 5:26,18. 3000 m: 1. Linda Betzler (Igel/LG Rhein-Wied) 10:13,62 Minuten, 2. Maren Schmitz (Mainz) 10:23,40, 3. Nora Schmitz 10:23,45, 4. Laura Schmitt 10:50,37, 5. Maelynn Dussaicy 10:54,98 (alle PST).

Männer, 400 m: 5. (3.) Sebastian Tracht (BW) 56,30 Sekunden. 800 m: 3. (1.) Jakob Gieße (LGV) 1:58,77 Minuten. 1500 m: 1. Dominik Werhan (PST) 3:56,73 Minuten, 7. (4.) Hendrik Haumann (TG Konz) 4:38,61, 8. (5.) Michael Schieffer (PST) 4:40,64, 9. (6.) Jürgen Hein (PST) 4:44,66. 3000 m: 1. Yannik Duppich (LGV) 8:32,34 Minuten, 2. Alexander Bock (PST) 8:38,57, 4. (3.) Martin Müller (PST) 9:11,19. Kugel (7,26 kg): 9. (6.) Christian Justen (BW) 11,57 Meter.

Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, LGV = LG Vulkaneifel, PST = Post-SV Trier

komplette Ergebnisliste