1. Sport
  2. Laufen

Hitzewelle: Läufer müssen früher raus

Hitzewelle: Läufer müssen früher raus

In ganz Deutschland sind bereits verschiedene Laufveranstaltungen wegen der Hitzewelle abgesagt worden. In Frankfurt könnte der Ironman-Triathlon abgebrochen werden. Beim deutsch-amerikanischen Freundschaftslauf in Binsfeld soll am Sonntag der weniger heiße Vormittag für den Sport genutzt werden.

Selbst den Europameisterschaften in Frankfurt droht am Sonntag der Abbruch. "Aufgrund der am Sonntag zu erwartenden extremen Temperaturbedingungen ist beim Ironman vermehrt mit medizinisch behandlungsbedürftigen Erschöpfungszuständen zu rechnen", heißt es in einer Pressemitteilung des Gesundheitsamts der Mainmetropole. Im Extremfall könne der weltweit nach der Weltmeisterschaft auf Hawaii bedeutendste Langdistanztriathlon sogar abgebrochen werden. Das wäre der Fall, wenn die Kapazitäten der Rettungskräfte wegen vieler hitzebedingten Einsätze erschöpft sind.

Organisatoren einiger Läufe haben ihre Veranstaltungen angesichts von erwarteten Temperaturen bis 40 Grad schon abgesagt. So beispielsweise in Vollmarshausen bei Kassel oder in Fürstenau in Niedersachsen. Laufabsagen betreffen vor allem Veranstaltungen, die am Samstag und am späten Nachmittag durchgeführt werden sollten.

Beim seit 30 Jahren ausgetragenen Fünf-Seen-Lauf in Schwerin am Sonntag wurden die Starts über zehn bis 30 Kilometer um eine Stunde nach vorne gelegt. Ein bisschen früher aufstehen muss auch, wer am Sonntag am deutsch-amerikanischen Freundschaftslauf in Binsfeld teilnehmen will. "Wir versuchen die Jugendläufe schneller durchzuziehen", erklärt Manuel Krischel vom Organisationsteam des SV Binsfeld. Dadurch soll der letzte Start, der zum Rennen über zehn Kilometer, um eine Viertelstunde auf 10 Uhr vorverlegt werden. So verlangt es auch der Leichtathletik-Verband Rheinland in einer Rundmail. Sonst entfalle der Versicherungsschutz.

In Binsfeld werde laut Krischel außerdem zu den bereits vorhandenen eine weitere Erfrischungsstation an der Zehn-Kilometer-Strecke eingerichtet, so das die Läufer sich auf dem Zwei-Runden-Parcours fünfmal abkühlen können. Trotz der extremen Witterung stimmten die Anmeldezahlen optimistisch, sagt Krischel: "Was das Läuferfeld angeht, sieht es ganz gut aus." Er hofft auf ähnlich viele Teilnehmer wie 2014, als 142 Amerikaner und Deutsche ins Ziel kamen.

12. deutsch-amerikanischer Freundschaftslauf in Binsfeld:
Startabfolge ab 9 Uhr: Bambini (Jahrgänge 2008 und jünger, 400 Meter), Kinder 2004-07 (800 Meter), Jugend 2000-03 (1700 Meter), Fünf-Kilometer-Lauf und -Walking, Zehn-Kilometer-Lauf
Anmeldung bis eine Stunde vor dem jeweiligen Rennen vor Ort am Sportplatz Binsfeld.

Bericht deutsch-amerikanischer Freundschaftslauf 2014 mit Bildern und Ergebnissen