1. Sport
  2. Laufen

Hürden- und Staffellauf gegen Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften : Hürden- und Staffellauf gegen Zehnkampf-Weltmeister

Für die rheinland-pfälzischen Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen sind 67 Leichtathleten aus der Region Trier gemeldet. Und Deutschlands Sportler des Jahres: Niklas Kaul

Wenn Niklas Kaul am morgigen Samstag (25. Januar) bei den Landeshallenmeisterschaften antritt, ist das nichts ungewöhnliches. Der 21-Jährige vom USC Mainz war schon oft bei den Titelkämpfe im Januar dabei. Vor einem Jahr gewann er den Titel über 60 Meter Hürden in 8,33 Sekunden. Dritter damals: Nicolas Fusenig vom Post-Sportverein Trier (PST/8,74). Man kennt sich also. Doch etwas anders wird es schon sein, wenn Fusenig morgen wieder neben Kaul im Startblock hockt. Dann läuft der Trierer nämlich gegen einen Weltmeister - den jüngsten Zehnkampf-Champion der Geschichte. Die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften werden der erste Wettkampf von Deutschlands Sportler des Jahres 2019 seit den Weltmeisterschaften.

Für Fusenig und die anderen Sportler aus der Region werden die Landestitelkämpfe diesmal also etwas ganz besonderes. Die Staffeln des PST und der LG Bernkastel-Wittlich (BW) werden wohl auch etwas von dem Medienrummel um Kaul abbekommen, wenn sie über 4 x 200 Meter gegen ihn im USC-Mainz-Team antreten.

67 Sportler aus fünf Vereinen der Region Trier sind für die Landestitelkämpfe am Samstag (Frauen und Männer) und Sonntag (Jugend U 20/18) gemeldet. Hätte Fusenig nicht den Zehnkampf-Weltmeister als Konkurrenten, wäre er ein Kandidat auf Hürden-Gold. Darauf darf nach seiner Steigerung auf 2,04 Meter nun Hochspringer Jamal Hassane (BW) hoffen. Auf den Mittelstrecken darf man auf Mona Reuter (PST) über 1500 Meter sowie Johannes Hein (PST) und Jakob Gieße (LG Vulkaneifel) im allerdings bärenstark besetzten 800-Meter-Rennen hoffen. Favoritin über 60 Meter und 200 Meter ist die für die LG Rhein-Wied startende Sophia Junk aus Konz.

In allen Altersklassen sind die Vereine der Region Trier am Sonntag erfreulicherweise mit ihren 4 x 200-Meter-Staffeln vertreten. Drei Medaillen dürften für PST und LG Bernkastel-Wittlich dabei mindestens rausspringen. Über 60 Meter und 200 Meter der Unter-20-Jährigen (U 20) hat Florian Raadts (BW) ebenso Medaillenchancen, wie Maren Schumacher (PST) bei den gleichaltrigen Juniorinnen. Im Dreisprung der Altersklasse U 18 steht Bezirksrekordlerin Lilian Steilen mit ihren im Sommer erzielten 11,12 Metern an der Spitze der Meldeliste.

Über 800 Meter liegen die Hoffnungen der Region auf Leonie Elmer (TG Konz) und Lilian Schmitt (PST, beide U 18) sowie PST-Neuzugang (von der LG Bernkastel-Wittlich) Constantin Fuchs (U 20). Am ehemaligen süddeutschen Schülermeister Simon Quint bei den Unter-18-Jährigen sowie den aus Somalia beziehungsweise Eritrea stammenden Abdi Nimaan und Ghedi Kibrom Afewerki (alle PST) bei den U-20-Junioren geht auf der längsten Hallenlaufdistanz von 3000 Metern kein Weg vorbei. Insgesamt sind für die Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften 620 Athleten gemeldet.

Meldelisten Frauen und Männer sowie U 16

Meldelisten Junioren U 18 und U 20