1. Sport
  2. Laufen

In Ormont in der Eifel läuft niemand allein

Inklusive Laufveranstaltung in der Eifel : In Ormont läuft niemand allein

Vater-Tochter-Sieg und volle Strecke beim Inklusionslauf beim 31. Volkslauf in Ormont.

Niemand läuft allein, das Motto galt beim Volkslauf in Ormont insbesondere für die Teilnehmer mit Beeinträchtigung. Im so genannten Inklusionslauf schlossen sich zahlreiche Starter der übrigen Wettbewerbe, dazu noch zahlreiche Zuschauer den Para-Sportlern bei ihrem Ein-Kilometer-Lauf an. Insgesamt 232 Läufer im Ziel verzeichnete der FC Ormont bei der 31. Auflage ihrer Benefiz-Veranstaltung zugunsten der Lebenshilfe Prüm.

In den Hauptrennen über entweder eine oder zwei Waldlaufrunden gab es den erwarteten Vater-Tochter-Sieg: Auf großen Teilen der Strecke von Vater Norbert begleitet, siegte Celine Schneider (LAZ Rhein-Sieg) über 4,6 Kilometer in 17:35 Minuten. Norbert Schneider (TV Scheven) legte auf der zweiten Runde noch einen Zahn zu und siegte über 9200 Meter in 34:59 Minuten vor dem Kölner Jörg Peters (35:11) und Sascha Schulz von der TG Konz (37:43). Schnellste Teilnehmerin auf der langen Strecke war Jörg Peters Frau Nicole in 44:46 Minuten.

 Celine über 4,6 Kilometer und Norbert Schneider über 9,2 Kilometer siegten beim 31. Vollkslauf einen Tochter-Vater-Doppelsieg.
Celine über 4,6 Kilometer und Norbert Schneider über 9,2 Kilometer siegten beim 31. Vollkslauf einen Tochter-Vater-Doppelsieg. Foto: Holger Teusch

Ergebnisse:

Frauen, 4,6 km: 1. Celine Schneider (LAZ Rhein-Sieg/U 20) 17:35 Minuten, 2. Anastasia Eva Bartlett (TG Konz/U 18) 21:10, 3. Lena Johanns (VfL) 22:05. 9,2 km: 1. Nicole Peters (Asics Frontrunner) 44:46, 2. Mirjam Geditz (TSV Weingarten) 45:49, 3. Monika Lenzen 50:18.

Männer, 4,6 km: 1. Tim Werthebach (TuS Deuz) 17:42 Minuten, 2. Kevin Roth (Im Gedanken an Günther Klinkhammer) 18:28, 3. Lars Hoffmann (VfL) 19:22. 9,2 km: 1. Norbert Schneider (TV Scheven/M 50) 34:59, 2. Jörg Peters (Team Erdinger Alkoholfrei/M 40) 35:11, 3. Sascha Schulz (TG Konz/M 35) 37:43. M 30: Max Niggemann 38:54. M 45: Karsten Brandt (Weißer Stein) 49:14. M 60: Marcel Recker (LAC Eupen) 40:26. M 70: Aloys Dawen (FC Prüm) 52:46. M 75: Paul Theißen (SC Bleialf) 1:04:50.

Mädchen U 8, 300 m: 1. Luisa Prost (VfL) 1:03 Minuten, 2. Marlene Hansen 1:04, 3. Laura Hillesheim (VfL) 1:08. U 10/12, 1 km: 1. Charlotte Nibus (W 11) 4:26, 2. Evi Königs (W 10) 4:28, 3. Amelie Heinzius 4:29 (alle VfL). W 8: Nele Jenniges 5:21. W 9: Mila Fandel (Spvgg. Stadtkyll) 4:33. U 14/16, 2 km: 1. Anna Michels (VfL/W 15) 7:49, 2. Celina Weynand (Belgien/W 12) 8:10, 3. Isabell Ehlen (VfL/W 14). W 13: Eva Engel (PSV Wengerohr) 9:43.

 Insgesamt 232 Läufer im Ziel verzeichnete der FC Ormont bei der 31. Auflage seines Volkslauf am Pfingstmontag.
Insgesamt 232 Läufer im Ziel verzeichnete der FC Ormont bei der 31. Auflage seines Volkslauf am Pfingstmontag. Foto: Holger Teusch

Jungen U 8, 300 m: 1. Johann Königs (VfL) 1:01, 2. Noah Schwahlen) 1:02, 3. Aedan Bartlett (TG Konz) 1:09. U 10/12, 1 km: 1. Max Bougamha (M 11) 3:58, 2. Tom Michels (M 10) 4:10, 3. Anton Wassong 4:13 (beide VfL). M 8: Clemens Nibus (VfL) 4:36. M 9: Neo Klein (FC Ormont) 4:35. U 14/16, 2 km: 1. Luis Königs (M 13) 8:04, 2. Simon Meyer (M 12) 8:16, 3. Timo Wiesen (M 14) 8:47.

Abkürzung: VfL = VfL Jünkerath

alle Ergebnisse