1. Sport
  2. Laufen

Jens Roth darf beim Mittelmosel-Triathlon wieder schwimmen

Jens Roth darf beim Mittelmosel-Triathlon wieder schwimmen

Jens Roth steht am 18. Juni vor seinem dritten Sieg in Zell. Nachdem im vergangenen Jahr nur ein Duathlon statt ein Triathlon durchgeführt werden konnte, kann der deutsche Crossduathlon-Meister von Tri Post Trier zum zweiten Mal im klassischen Ausdauerdreikampf gewinnen.

Vor einem Jahr zu viel Wasser, sodass der Coveris Mittelmosel-Triathlon (MMT) in Zell zu Duathlon wurde, diesmal große Trockenheit rund ums Moseltal, doch dank Staustufen ist bei der neunten Auflage des einzigen Ausdauerdreikampfs zwischen Trier und Koblenz das Schwimmen im Fluss nicht gefährdet. Allerdings ist das Wasser außergewöhnlich warm. An der Messstation in Koblenz würden am Freitag 23,3 Grad gemessen. Dies wird vor allem die schlechteren Schwimmer ärgern. Der Grund: "Ab 22 Grad sind Neopren-Anzüge verboten. Und darauf läuft es hinaus", erklärt MML-Organisationsleiter Christian Stadtfeld vom TSV Bullay-Alf. Die Schwimmanzüge bringen außer Wärmeisolation Auftrieb und damit vor allem technisch nicht so versierten Schwimmern eine bessere Wasserlage.

Darauf ist Jens Roth aber gar nicht angewiesen. Der ehemalige Leistungsschwimmer, der 2010 in Zell sein Triathlon-Debüt gab, kehrt nach seinem Duathlon-Sieg im vergangenen Jahr quasi als Titelverteidiger an die Mosel zurück, auch wenn sein einziger Ausdauerdreikampf-Sieg in Zell bereits sechs Jahre zurückliegt. "Ich freue mich auf mein Wohnzimmer", sagt der deutsche Crossduathlon-Meister von Tri Post Trier.

Roths stärkster Gegner dürfte der Aschaffenburger Zweitliga-Triathlet Philipp Mund sein. Bei den Frauen ist die ehemalige Ironman-EM-15. und Altersklassen-Europameisterin Bianca Grosse Favoritin. Die aus Dill im Hunsrück stammende 40-Jährige gewann bereite 2015 über die Olympische Distanz (zwei Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer, 10,4 Kilometer Laufen). Aus der Region Trier ist die Zweitplatzierte von 2014 Carmen Schaaf (TG Konz) gemeldet.

Am heutigen Samstag (16-18 Uhr) und morgen bis 8.30 Uhr gibt es noch Nachmeldemöglichkeiten vor Ort an der Wechselzone auf dem Zeller Festplatz.

Startzeiten: 10.10 Uhr Jugendtriathlon (Jahrgänge 2002-05; 300 Meter - 40 km - 2600 Meter), 10.40 Uhr Olympische Distanz Männer und Staffeln, 10.45 Uhr Frauen, 12.45 Uhr Teamsprint RTV-Liga (700-14-5), 12.55 Uhr Regionalliga Mitte, 13 Uhr Jedemanntriathlon mit Staffel (700-20-5)

Online-Meldeliste
Internetseite