1. Sport
  2. Laufen

Jugend-DM Tag 1: Dominik Werhan Neunter über 5000 Meter

Jugend-DM Tag 1: Dominik Werhan Neunter über 5000 Meter

Solide Leistungen auf dem Niveau der Qualifikationszeiten zeigten am ersten Tag der deutschen Jugendmeisterschaften die Nachwuchsleichtathleten aus der Region. Dominik Werhan vom Post-SV Trier (PST) erzielte als Neunter über 5000 Meter der U20 das beste Finalergebnis.

Die einzige Entscheidung am Freitag mit Beteiligung der Region war das U20-Rennen über 5000 Meter. Der aus Äthiopien stammende und für die LG Eintracht Frankfurt startende Homiyut Tesfaye setzte sich wie erwartet in 14:38,97 Minuten gegen Moritz Steininger (Passau/14:43,23), Jonas Koller (Regensburg/14:45,60) und den Saarländer Jan-Lukas Becker (LAZ Saarbrücken/14:56,71) durch. Dominik Werhan erzielte mit dem neunten Platz in persönlicher Jahresbestzeit von 15:05,29 Minuten einen Achtungserfolg. Sein Vereinskameraden Marcel Knüttel präsentierte sich rechtzeitig zum Saisonhöhepunkt in Bestzeitenform und belegte in 15:33,15 Minuten den 16. Platz. Lucas Theis (15:38,33) und Andreas Theobald (15:57,50) belegten die folgenden beiden Plätze.

Im Vorlauf über 400 Meter der U18 steigerte Aline Petry (LG Bernkastel-Wittlich) ihre persönliche Bestzeit bei ihrem DM-Debüt noch einmal um neun Hundertstel auf 58,63 Sekunden. Das reichte in ihren Qualifikationsrennen allerdings nur zum fünften Platz. Das Finale der besten Acht verpasste sie um rund eine Sekunde.

Bei den gleichaltrigen Jungen schaffte auf dieser Strecken Kevin Ugo mit der neuntbesten Vorlaufzeit den Einzug ins B-Finale. Der 17-Jährige PST-Sprinter musste sich im dritten von vier Vorläufen in 50,46 Sekunden nur Constantin Schmidt (TG Obertshausen/49,97) geschlagen geben.