Keine Ahnung, aber gewinnen wollen

Keine Ahnung, aber gewinnen wollen

Die Entscheidung passt zu Florian Neuschwander: Statt am Sonntag bei den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften gegen die nationale Elite anzutreten, will der Bezirksrekordler Knut Höhler seinen vierten Sieg beim Fisherman's Friend Strongman Run am Nürburgring streitig machen.

Vor einem Jahr lief Florian Neuschwander bei der Halbmarathon-DM als Fünfplatzierter in 1:06:20 Stunden Bezirksrekord. Vor wenigen Wochen stellte er seine gute Form auf der Straße unter Beweis, als er auf der schweren 21,1-Kilometer-Strecke in Mülheim in 1:07:53 Stunden Westdeutscher Meister wurde. Doch jetzt, wo die Straßenlauf-Saison so richtig losgeht, zieht es Neuschwander wieder ins Gelände. "Ich wollte so einen Lauf immer schon einmal machen", begründet der 29-Jährige vom Post-Sport-Telekom Trier seine DM-Absage zugunsten des Fisherman's Friend Strongman Run auf dem Nürburgring. Das nach Veranstalterangaben größte Hindernisrennen der Welt (mehr als 10 000 Läufer werden am Sonntag erwartet) passe ihm auch besser in die Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften im Marathonlauf Ende Mai in Hamburg.

Auf was er sich beim Strongman Run einlässt, weiß Neuschwander nicht genau: "Ich habe keine Ahnung, was auf mich zukommt. Ich lasse mich überraschen. Die erste Runde will ich mir das Ganze angucken und trainieren und dann in der zweiten Runde mal sehen, was geht", erklärt der für markige Sprüche bekannte Trierer Läufer und setzt noch einen drauf: "Ich fahre da nicht hin, um Zweiter zu werden."

Läuferisch ist Neuschwander mit Sicherheit der beste Teilnehmer. Während der dreimalige Strongman Run-Gewinner Knut Höhler 10 000 Meter noch nie unter 32 Minuten lief, hat er auf dieser Distanz eine Bestzeit 29:51,88 Minuten stehen. Über Marathon ist Neuschwander (2:23:04 Stunden) fast eine Viertelstunde schneller als Höhler (2:36:36). Der Medizinstudent aus Dortmund hat allerdings einen entscheidenden Vorteil: "Der Typ weiß, wie man die Hindernisse nimmt", erklärt Neuschwander. Und da habe er nur gehört, dass man unter anderem unter Baumstämmen hindurch durch Wasser tauchen müsse.

Fisherman's Friend Strongman Run am Nürburgring
Start: Sonntag, 12 Uhr
Strecke: zwei Runden zu je 9,8 Kilometern mit jeweils 14 Hindernissen über die Grand-Prix-Strecke und Teile der ehemaligen Südschleife

Mehr von Volksfreund