1. Sport
  2. Laufen

Klein, aber schnell über die Hürden

Klein, aber schnell über die Hürden

Die Rahmenwettbewerbe bei den Rheinland-Pfalz-Hallentitelkämpfen entwickeln sich zu Landesmeisterschaften der 14- und 15-Jährigen. Tarek Bakali aus Lösnich glänzte als Drittplatzierter über 60 Meter Hürden mit Bestzeit.

Ludwigshafen. Eigentlich ist es ein Unding: "Tarek läuft im Vierer-Rhythmus", sagt Trainer Wolfgang Baum über den besten Nachwuchshürdenläufer im Kreis Bernkastel-Wittlich, Tarek Bakali. Der 14-Jährige von der LG Bernkastel-Wittlich wechselt an jeder Hürde Schwung- und Nachziehbein. Der Grund: Bakali ist zu klein, um die 8,60 Meter zwischen den Hindernissen mit drei Schritten zu überwinden, so wie es die Konkurrenz macht. Den Nachteil in Körpergröße macht Bakali mit guter Technik und Kampfeswillen wett. In Ludwigshafen siegte er in seinem Zeit-endlauf mit persönlicher Bestzeit von 9,44 Sekunden. Nur im zweiten Zeitendlauf waren Jascha Leuthner (Germersheim/9,09) und Charbin Kleemann (Koblenz/9,41) schneller. Rheinlandmeister Pascal Kirstges (Koblenz) teilte sich mit der gleichen Zeit mit Bakali den dritten Platz. In Medaillennähe kam von der Kreis-LG außer Bakali nur Theresa Rach. Die 14-Jährige verpasste als Sechste über 300 Meter in 46,57 Sekunden einen Medaille um 1,41 Sekunden. teu
Ergebnisse: Mädchen U16, 300 m: 6. Theresa Rach 46,57 Sekunden. Weit: 20. Rach 4,48 m, 23. Helen Hayer 4,36. Jungen U16, 300 m: 7. Enrico Schaaf 42,26 Sekunden, 10. Tarek Bakali 43,15, 12. Justus Nummer 44,89. 60 m Hürden: 3. Bakali 9,44 Sekunden. Weit: 12. Schaaf 5,07 m.