| 16:28 Uhr

Leichtathletik
Klein, fein, schnell und mit Rückenwind

Elvira Gasper vom SE Orenhofen hat die Norm für die deutschen Seniorenmeisterschaften 2019 schon frühzeitig abgehakt.
Elvira Gasper vom SE Orenhofen hat die Norm für die deutschen Seniorenmeisterschaften 2019 schon frühzeitig abgehakt. FOTO: Holger Teusch
Bitburg. Bei den offenen Bitburg-Prümer Leichtathletik-Kreismeisterschaften gab zum Saisonabschluss noch einmal viele gute Leistungen und vier erfüllte Normen für die Senioren-DM. Von Holger Teusch

Nach nur gut einer Stunde Leichtathletik-Sportfest konnten am vergangenen Freitagabend schon Pläne für die Saison 2019 gemacht werden. Bei den Bitburg-Prümer Kreismeisterschaften nutzten vier Altersklassensportler die Chance, sich schon frühzeitig ein Ticket zu den deutschen Seniorenmeisterschaften 2019 zu sichern. Denn im Fall der oft „Masters“ genannten Sportler gelten auch Leistungen aus dem Vorjahr zur Normerfüllung.

So hakten Carolin Müller mit 4,51 Metern für die Altersklasse W35 und Elvira Gasper (beide SE Orenhofen) mit 3,99 Metern für die Altersklasse W50, in der sie 2019 startet, die DM-Normen im Weitsprung ab. Sie nutzten dabei den optimalen Rückenwind, der Müller mit 1,2 Metern pro Sekunde, Gasper sogar mit gerade noch (für die Norm) zulässigen 2,0 Metern pro Sekunde unterstützte. Sorgen musste sich die 49-Jährige deshalb nicht machen. Bereits beim Breitensportfest in Bernkastel-Kues hatte sie die W50-DM-Norm (3,90 Meter) mit 4,26 Metern deutlich erfüllt.

Den Sprintern machte der Wind dagegen mit teilweise drei Metern pro Sekunde von vorne ins Gesicht wehend zu schaffen. Trotzdem lief der Jugendliche Markus Müller (SE Orenhofen) in 12,56 Sekunden die 100 Meter fast so schnell, wie in Bernkastel-Kues (12,35).

Auch die 68-jährige Irmgard Mann (TV Bitburg) mit 7:20,61 Minuten über 1500 Meter und Simone Bast mit 29,35 Metern im Diskuswurf der Altersklasse W35 können im kommenden Jahr schon einmal mit den deutschen Senioren-Meisterschaften planen. Weiter als Bast warf nur die noch der Jugendklasse Sarah Schütz die ein Kilogramm schwere Scheibe. Die 18-Jährige stellte mit 32,90 Metern eine neue persönliche Bestleistung auf.

Als „klein, aber fein“ charakterisiert der Bitburg-Prümer Leichtathletik-Kreisvorsitzende Hans-Theo Nieder die Titelkämpfe mit überschaubaren, aber einen guten Querschnitt durch die Disziplinen gebenden Programm.

Ergebnisse:

Weibliche Klassen, 100 m: 1. Nina Lenz (TVB/U20) 14,37 Sekunden, 2. Katharina Meyers (SK Prüm/U18) 14,60. 1500 m: 1. Irmgard Mann (TVB) 7:20,61 Minuten. Weit: 1. Lilian Steilen (W15) 4,69 m, 2. Lena Stöwer (W14) 4,52 (beide PST Trier), 3. Carolin Müller (SEO/W35) 4,51, 4. Nina Lenz (TVB/U20) 4,49. W40: Marion Müller (SEO) 3,71. W45: Elvira Gasper (SEO) 3,99. Diskus (1 kg): 1. Sarah Schütz (SK Prüm) 32,90 m, 2. Simone Bast (SEO/W35) 29,35.

Männliche Klassen, 100 m: 1. Markus Müller (SEO/U20) 12,56 Sekunden, 2. Veson Morina (TVB) 12,73. M30: Marco Laumers (SCB) 14,18. M35: Mathias Maiers (SCB) 13,52. M60: Robert Loskill (SEO) 15,11. 1500 m, M30: Laumers 5:13,44 Minuten. M35: Maiers 5:29,22. M40: Rolf Hartmann (SEO) 5:16,47. 4 x 100 m: 1. LG Bitburg-Prüm U20 (Kahren, Müller, Dahm, Hartmann) 48,87 Sekunden, 2. TVB U18 (Hartwick, Mahir, Jusic, Morina) 51,33. Hoch: 1. Jusic Irvin (TVB/U18) 1,35 m, 2. Loskill (M60) 1,30. Kugel U18 (5 kg): 1. Morina 12,20 m. U20 (6 kg): 1. Johannes Dahm (SEO) 10,25 m.

Abkürzungen: SCB = SC Bleialf, SEO = SE Orenhofen, TVB = TV Bitburg

alle Ergebnisse