Konzer bringen Rheinland-Pfalz-Team auf die Gewinnerstraße

Leichtathletik : Konzer Junk und Strupp bringen Rheinland-Pfalz-Team auf die Gewinnerstraße

Dank der Siege von Sprinterin Sophia Junk und Aaron Strupp hat die rheinland-pfälzische Leichtathletik-Auswahl den U23-Hallen-Vergleichskampf gegen Luxemburg und das Saarland gewonnen.

U20-Staffelweltmeisterin Junk setzte sich bei ihrem Saisonstart über 60 Meter in 7,50 Sekunden gegen die luxemburgische Meisterin Patrizia van der Weken (7,54 Sekunden) durch. Im Vorlauf war Junk, die seit vier Jahren für die LG Rhein-Wied startet, mit 7,47 Sekunden nur acht Hundertstelsekunden über ihrer persönlichen Bestleistung geblieben.

An dieser kratzte auch der wie Junk aus Konz stammende Aaron Strupp. Der 19 Jahre alte Zwei-Meter-Hochspringer, der studienbedingt zum Jahresbeginn das Trikot der TG Konz gegen das des 1. FC Kaiserslautern getauscht hat, teilte sich den ersten Platz mit 1,95 Metern mit dem Mainzer Thomas Janda.

Ebenfalls Punkte für die Landesauswahl sammelte Nicolas Fusenig vom Post-Sportverein Trier, der als Drittschnellster über 60 Meter Hürden in 8,87 Sekunden nur 0,17 Sekunden über seinem eigenen, erst zwei Wochen zuvor aufgestellten Hallenbezirksrekord blieb. Die erst 16-jährige Hanna Kaiser von der LG Bernkastel-Wittlich erzielte mit dem Drei-Kilogramm-Wettkampfgerät 12,48 Meter und damit die zweitgrößte Weite im Kugelstoßen. Ihr LG-Kamerad Jamal Hassane belegte mit 6,38 Metern im Weitsprung den sechsten Platz.

Die Rheinland-Pfalz-Auswahl siegte am Ende mit 40 Punkten klar vor Luxemburg (33) und dem Saarland (32).

Ergebnisse

Mehr von Volksfreund