Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 17:32 Uhr

Leichtathletik
Krause steigert sich bei zweitem Hallenrennen

Liévin. Das Höhentrainingslager in Kenia zeigt bei Gesa Krause Wirkung. Nachdem die 25-Jährige vom Verein Silvesterlauf Trier bei ihrem ersten Hallenrennen Anfang Februar in Karlsruhe in 4:19,34 Minuten über 1500 Meter noch nicht in den Bereich der Hallen-WM-Norm (4:11,00) gelaufen war, steigerte sich die Hindernislauf-Europameisterin nun im französischen Liévin um sieben Sekunden.

Krause überquerte dort als Siebtplatzierte nach 4:12,11 Minuten die Ziellinie. Das bedeutet momentan Platz vier in der deutschen Jahresbestenliste hinter der Trierer Silvesterlaufsiegerin Konstanze Klosterhalfen (Leverkusen/4:04,00), Diana Sujew (Frankfurt/4:08,33) und Hanna Klein (Schorndorf/4:10,12).

Maximal zwei Athleten pro Nation können an den Hallen-Weltmeisterschaften vom 1. bis 4. März in Birmingham (Großbritannien) teilnehmen. Entscheidender Wettkampf für die Nominierung ist am Wochenende die deutsche Hallenmeisterschaft in Dortmund.