3. Mosel-Serien-Cross Gladbach: Verpasster Start und Flucht ins Warme

Crosslauf : Verpasster Start und Flucht ins Warme (Fotos)

243 Ausdauersportler kamen beim dritten Wertungslauf zur 44. Mosel-Crosslauf-Serie in Gladbach im Heckenland ins Ziel. Einige kamen zu spät, ein anderer wollte ganz schnell wieder weg.

(teu) „Das ist nicht mein Wetter“, sagte Tim Dülfer, als er kurz vor dem Langstrecken-Start die wärmende Jacke auszog. Milde Temperaturen, bei den Rennen des Nachwuchses sogar ein paar Sonnenstrahlen, während der Hauptrennen aber teilweise wieder Regen, die Feuchtigkeit gefiel dem Triathleten vom Post-Sportverein Trier (PST) am vergangenen Samstag gar nicht. Machte ihm aber auch nicht viel aus. Wie bereits eine Woche beim Rennen durch den Nebel in Wittlich distanzierte Dülfer in 24:46 Minuten auch in Gladbach über sieben Kilometer Yannik Erz (Ausdauerteam Morbach/25:13). Mitte Januar beim Finalrennen zur Mosel-Crosslauf-Serie will sich der 25-Jährige von Titelverteidiger Erz den Langstrecken-Gesamtsieg der ältesten rheinland-pfälzischen Lauf-Veranstaltungsreihe (44. Auflage) schnappen. Mit kurzem Zwischenstopp bei der Tri-Post-Weihnachtsfeier ging es für Dülfer von der gut präparierten Gladbacher Crosslaufstrecke direkt weiter für zehn Tage ins Trainingslager ins wärmere und trockenere Spanien.

Matthias Merk und Dominik von Wirth werden weiter im winterlichen Deutschland trainieren. Der Läufer der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal und der Lauftreff-Abteilungsleiter der TG Konz hatten es in Gladbach auch gar nicht eilig auf die Cross-Strecke zu kommen. „Wir haben vor der Halle noch unsere Spikes geschnürt, als wir plötzlich den Startschuss hörten“, erzählte von Wirth. Das Duo kämpfte sich im 4,5-Kilometer-Mittelstreckenrennen an erstaunten Altersklassenläufern vorbei und noch bis an die Spitze.

Bei den Frauen überraschte Jule Prins mit einem Doppelsieg auf Mittel- und Langstrecke. Dass die 30-Jährige über 4500 Meter gewann, ändert aber nichts daran, dass sich die für Saarbrücken startende Konzerin Christina Laubenstein vorzeitig den Serien-Sieg sicherte. In der Königsdisziplin muss Lotta Schlund (PST), die in Gladbach fehlte, beim Mosel-Finale am 18. Januar in Wintrich ran, um ihren Erfolg zu wiederholen. Dahinter lauern aber die Bernkastel-Kueser Berufsschullehrerin Sabine Rech (vegan-activity.de) sowie die punktgleichen Maelynn Dussaucy (LT Schweich), Christina Kappel (DJK-Sozialwerk) und die Triererin Simone Anell.

Ergebnisse:

Frauen, 4500 m: 1. Jule Prins (Dahlem/W 30) 17:32 Minuten, 2. Christina Laubenstein (Konz/Saar 05 Saarbrücken/W 20) 18:33, 3. Mona Reuter (PST) 18:40. U 18: Ida Kletke (TGK) 21:44. W 35: Susanne Zub 25:10. W 40: Manuela Humm (TuS Platten) 24:40. W 45: Julia Moll (PW) 19:48. W 50: Claudia Moser (Birkenfeld) 25:04. W 55: Karina Kunst-Herges (Moselläufer) 25:55. W 70: Lilo Hartenberger (Birkenfeld) 28:09.

7 km: 1. Jule Prins (Dahlem/W 30) 28:42, 2. Sabine Rech (vegan-activity.de/W 50) 32:43, 3. Maelynn Dussaucy (LT Schweich/W 20) 32:53. W 35: Anika Meyer (TV Hermeskeil) 41:38. W 40: Christina Kappel (DJK-Sozialwerk) 34:48. W 45: Karo Kratochwilla 41:36. W 55: Klaudia Klaus (LGM) 40:01. W 60: Ute Kleinert (TGK) 39:59. W 65: Beatrix Bermes (LGM) 46:10. W 70: Irmgard Mann (TV Bitburg) 44:14.

Männer, 4500 m: 1. Matthias Merk (Saarbrücken/M 35) 16:11 Minuten, 2. Dominik von Wirth (TGK/M 30) 16:21, 3. Lutz Kohlhaas (Spvgg. Wildenburg/M 45) 16:33. U 18: Simon Quint (Wittlicher TV) 16:36. U 20: Felix Moll (PW) 16:42. M 20: Maximilian Fuchs (Wittlicher TV) 18:26. M 40: Christoph Willems (SV Krettnach) 18:18. M 50: Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn) 17:59. M 55: Walter Paulus (TV Hermeskeil) 18:25. M 60: Erwin Volz (PW) 19:52. M 65: Josef Maas. M 70: Jürgen Freymuth (IAC Düren) 27:00. M 80: Dieter Schottes (Wittlich/Meddys LWT Koblenz) 27:19.

7 km: 1. Tim Dülfer (PST Trier/M 20) 24:46, 2. Yannik Erz (Ausdauerteam Morbach) 25:13, 3. Dominik von Wirth (TGK/M 30) 27:08. M 35: Martin Reusch 28:13. M 40: Thomas Koch (SV Wintrich) 28:02. M 45: Kevin Toups (RSC Stahlross Wittlich) 29:23. M 50: Christoph Thomas (TV Morbach) 30:27. M 55: Alwin Nolles (LGM) 28:34. M 60: Gilbert Schiltz (CAE Grevenmacher) 30:43. M 65: Ludwig Schönhofen (SV Lüxem) 36:23. M 70: Hans-Josef Leinen (SE Orenhofen) 40:33.

Altersklassensieger Nachwuchs:

Mädchen U 8: Louisa Neidhöfer (PW). W 8: Matilda Comes (TB). W 9: Emie Vandenbussche (TGK). W 10: Miene Weis (SFG). W 11: Julie Vandenbussche (TGK). W 12: Hanna Selbach (SFG). W 13: Marie Lindbloom (PST). W 14: Christina Licht (SFG). W 15: Julia Schmitt (SV Wintrich).

Jungen U 8: Niklas Rehsmann (PW). M 8: Henri Koppelkamm (SFG). M 9: Christian Rehsmann (PW). M 10: Noel Radunski. M 11: Jonas Teusch (TB). M 12: Jonah Wacht (TuS Fortuna Saarburg). M 13: Demien Benvenuto (SFG). M 14: Benjamin Wacht (TuS Fortuna Saarburg). M 15: Julius Maximini (PST).

Abkürzungen: LGM = LG Meulenwald Föhren, PST = Post-Sportverein Trier, PW = PSV Wengerohr, SFG = SFG Bernkastel-Kues, TB = TuS Bengel, TGK = TG Konz

alle Ergebnisse