44. Mosel-Crosslauf-Serie startet mit Neuerungen in Breit im Hunsrück

Leichtathletik : 44. Mosel-Crosslauf-Serie startet mit Neuerungen

Bei der am Samstag zum 44. Mal startenden Mosel-Serie gibt es erstmals goldene Startnummern für die Führenden der Veranstaltungsreihe und einen Wanderpokal für das ausdauerndste Nachwuchsteam.

257 Teilnehmer, exakt einer mehr, als vor einem Jahr ins Ziel kamen, stehen in der Voranmeldeliste des Crosslaufs in Breit. Im Hunsrück startet am Samstag (26. Oktober) die 44. Mosel-Crosslauf-Serie als eine der ältesten Serienveranstaltungen in Deutschland. Der Wertungsmodus hat sich seit 1976 nicht geändert: Aus den besten drei von maximal vier Rennen in Breit (26. Oktober), Wittlich (30. November), Gladbach (7. Dezember) und Wintrich (18. Januar) wird die Rangliste erstellt.

Als einziger Veranstalter ist der SV Wintrich (SVW) von Beginn an dabei. Edgar Bauer als Organisationsleiter beim Crosslauf-Evergreen kam auf die Idee, die jeweils Gesamtführenden der Mittel- und Langstrecke mit speziellen Startnummern kenntlich zu machen. Julia Moll (PSV Wengerohr) und Matthias Merk (Saarbrücken) als Mittel- sowie Yannik Erz (Ausdauerteam.de Morbach) als Langstrecken-Gesamtbeste der 43. Serie werden am Samstag mit der goldfarbenen Startnummern ins Rennen gehen. Langstrecken-Titelverteidigerin Lotta Schlund (PST Trier) ist dagegen noch nicht gemeldet.

Außerdem ist erstmals ein Wanderpokal für das beste Nachwuchsteam aller vier Serienläufe ausgeschrieben. Gefördert werden soll damit die Breite, nicht die Spitze. Denn jedes Resultat einer Mannschaft zählt.

Der erste Lauf der 44. Mosel-Serien-Lauf verspricht Spannung in den Hauptwettbewerben. Auf der Mittelstrecke wirft der aus Konz stammende Lucas Meyer (1. FC Kaiserslautern) den Saarbrücker Läufern um Merk, Florian Lauck und 800-Meter-Ass Daniel Rhodes (Bestzeit: 1:51 Minuten) den Fehdehandschuh hin. Moll muss sich gegen Mona Reuter (PST Trier) und die ebenfalls in Konz beheimatete Christina Laubenstein (Saar 05 Saarbrücken) behaupten. Auf der Langstrecke trifft Erz wie im vergangenen Winter auf Merk. Dabei ist aber auch der für den RSC Stahlross Wittlich startenden US-Amerikaner Kevin Toups und Markus Krempchen (Athletic Orscholz), der erst am vergangenen Wochenende den 50-Kilometer-Traillauf nach Perl gewonnen hat. Bei den Frauen ist Toups Vereinskameradin Nadja Hasenstab Favoritin.

Auftakt zur 44. Mosel-Crosslauf-Serie am 26. Oktober in Breit:

Start/Ziel: Sportplatz Breit

Zeitplan: 13 Uhr Bambini (Jahrgänge 2013 und jünger, 270 Meter), 13.05 Uhr Jungen 2009-12 (980 Meter), 13.20 Uhr Mädchen 2009-12 (980 Meter), 13.40 Uhr weibliche und männliche Jugend 2005-08 (1490 Meter), 14.10 Uhr Mittelstrecke (2004 und älter, 4060 Meter), 15 Uhr Langstrecke (2000 und älter, 6720 Meter)

Startnummernausgabe und Nachmeldung bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start vor Ort.