Alles eine Frage der Zeit beim Kondelwaldlauf in Bengel im Alftal

Laufen : Alles eine Frage der Zeit (Fotos)

Oliver Ewen ist der unbestrittene König des Kondelwaldlaufs in Bengel. Zum dritten Mal in Folge gewann der Läufer des PST Trier über fünf und zehn Kilometer.

Der dritte Doppelsieg in Folge beim Bengeler Kondelwaldlauf war für Oliver Ewen eine Frage der Zeit. Der Laufzeit natürlich. Über fünf Kilometer lief der 35-Jährige vom PST Trier auf der schwierigen Strecke in 17:22 Minuten Streckenrekord. Über zehn Kilometer trieb ihn Lokalmatador Michael Comes (Zweiter in 37:52) vom ausrichtenden TuS Bengel zur zweitbesten Zeit überhaupt auf der Waldlaufstrecke: 36:32 Minuten. Eine Frage der Zeit war für Ewen aber vor allem, ob er es überhaupt rechtzeitig zum Start des Fünf-Kilometer-Rennens am Nachmittag schaffen würde.

Die Zeit, die sie für die Fahrt von Stadtkyll im Vulkaneifelkreis nach Bengel ins Alftal investiert hatten, optimal ausnutzen wollten auch Jule und Marc Prins. „Wenn wir schon eine Stunde hierher fahren müssen wir das auch ausnutzen“, erklärte Jule Prins - und schnürte nach ihrem Sieg über fünf Kilometer in Streckenrekordzeit von 19:38 Minuten direkt noch einmal die Laufschuhe. Über zehn Kilometer verbesserte sie die Bestmarke, die Tina Wessely (Spiridon Hochwald) bei der Kondelwaldlauf-Premiere 2013 aufgestellt hatte um eine Minute und eine Sekunde auf 41:09 Minuten. Auch Ehemann Marc lief zweimal und belegte über fünf Kilometer den zweiten und auf der doppelten Distanz den dritten Platz.

Jule Prins aus Stadtkyll stellte beim Kondelwaldlauf in Bengel (Kreis Bernkastel-Wittlich) Streckenrekorde über fünf und zehn Kilometer auf. Foto: Holger Teusch

Ein paar Regentropfen sorgten am ersten Juli-Samstag für etwas Abkühlung beim siebten Sommerlauf des TuS Bengel. Mit 140 Läufern wurden exakt so viele Teilnehmer wie vor einem Jahr kamen ins Ziel registriert.

Ergebnisse:

Frauen, 5 km: 1. Jule Prins (Team Sport Brang) 19:38 Minuten, 2. Nalin Comes (Lauf B Engel) 24:42, 3. Swetlana Bartolome (Lauf B Engel) 26:30. 10 km: 1. Jule Prins (Team Sport Brang/W 30) 41:09, 2. Martina Förlich (Skikeller Kaulard & Schroiff) 51:44, 3. Monika Hübner (LGM/W 50) 52:20. W 20: Mandy Schmidt (Lambachläufer) 1:04:30. W 40: Bettina Engel 1:03:44. W 45: Nicole Eiden (TC Salmtal) 1:01:20. W55: Marion Haas (LGM) 52:55.

Männer, 5 km: 1. Oliver Ewen (PST Trier) 17:22 Minuten, 2. Marc Prins (Team Sport Brang) 19:02, 3. Rahimi Raheb (LG Laacher See) 19:31. 10 km: 1. Oliver Ewen (PST Trier/M 35) 36:32, 2. Michael Comes (TB) 37:52, 3. Marc Prins (Team Sport Brang/M 45) 38:22. M 20: Rahimi Raheb (LG Laacher See) 42:37. M 40: Christoph Willems (SV Krettnach) 45:11. M 50: Wolfram Braun (LGM) 49:40. M 55: Alwin Nolles (LGM) 41:10. M 60: Reinhold Neukirch (Altrich) 48:14. M 65: Theo Hammann (Spiridon Hochwald) 51:16.

Altersklassensieger der Kinderläufe:

Mädchen U 8: Matilda Comes (TB). U 10: Leo Dauns (TB). U 12: Paulina Comes (TB). U 14: Jolina Ternes (TB).

Jungen U 8: Luca Kalisch (TB). U 10: Emily Becker (TB). U 12: Jonas Teusch (Silvesterlauf Trier). U 14: Nico Simon (TB).

Abkürzungen: LGM = LG Meulenwald Föhren, TB = TuS Bengel

Mehr von Volksfreund