Alte Crosslauf-Favoriten im neuen Jahr in Mehren in der Vulkaneifel

Crosslauf : Alte Crosslauf-Favoriten im neuen Jahr in Mehren

Das neue Jahr beginnt am Sonntag (5. Januar) mit dem Crosslauf in Mehren mit den gleichen Sieganwärtern wie das letzten Querfeldein-Rennen des alten Jahres vor Weihnachten in Ellscheid.

Zwar hat sich der Ellscheider Langstreckensieger Yannik Duppich von der LG Vulkaneifel (LGV) noch nicht entschieden, ob er vor seiner Rückkehr zum Studium in die USA noch einmal in der Eifel antritt, auf der Mittelstrecke über 3,4 Kilometer sind aber die Gewinner des Auftaktrennens der Vulkaneifel-Crosslauf-Serie am Start. Jule Prins aus Dahlem trifft nach ihrem fünften Sieg beim Silvesterlauf in Montabaur in Mehren wieder auf die LGV-Jugendliche Katharina Fröhlig. Der Ellscheider Mittelstrecken-Schnellste Nicolas Krämer (ebenfalls LGV) plant wieder einen Doppelstart. Über 8,8 Kilometer der Langdistanz ist mit Yvonne Engel vom Lauftreff Schweich eine der stärksten Straßenläuferinnen der Region Trier der vergangenen Jahre gemeldet. Ellscheid-Gewinnerin Viola Pulvermacher muss ihren ersten Start für die LGV (bisher LG Laacher See) verletzungsbedingt verschieben.

Die Mehrener Crosslauf-Strecken führen vom Sportplatz des Eifelorts durch den Lehwald. Die neue 2,2-Kilometer-Runde für die Langstrecke bietet noch mehr Abwechslung, als die schon kurzweilige 1700-Meter-Schleife, auf der das Mittelstreckenrennen ausgetragen wird.

Crosslauf Mehren am 5. Januar:

12.30 Uhr Kinder U 10/12 (1,7 km)

12.45 Uhr Jugend U 14/16 (2,2 km)

13.15 Uhr Mittelstrecke mit U 18/20-Jugendwertung (3,4 km)

14.00 Uhr Langstrecke (8,8 km)

Anmeldungen im Internet (www.lauf-anmeldung.de) und am Sonntag vor Ort bis eine halbe Stunde vor dem jeweiligen Start.