1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

Auf schmalen Pfaden durch die Eifel laufen

Leichtathletik : Auf schmalen Pfaden durch die Eifel laufen

Naturlauf führt am 22. September zum vierten Mal von Kerpen nach Hillesheim und durchs idyllische Bolsdorfer Tälchen.

Über Deutschlands schönster Wanderweg des Jahres 2015, der Eifelsteig, führt am 22. September ab 10 Uhr die Strecke des zum vierten Mal als Gerolsteiner-Eifelsteiglauf durchgeführten Landschaftslaufs. Bereits 2009 startete die Veranstaltung zunächst als Freundschaftslauf ohne Zeitmessung und ohne den Mineralbrunnen als Titelsponsor, so dass am letzten Samstag im September auch ein kleines Jubiläum gefeiert werden kann.

Mehrere Hundert Teilnehmer genossen im vergangenen Jahr das Naturerlebnis beim Lauf über zwölf oder knapp acht Kilometer über schmale Pfade. Start für diese beiden Strecken ist der Steinbruch Landgut Strumpffabrik bei Kerpen. Dort werden auch die Startnummern ausgegeben und Nachmeldungen angenommen.

Gelaufen wird zu 90 Prozent auf Naturwegen, teilweise auf nur 80 Zentimeter breiten Pfaden. Die 7,9-Kilometer-Läufer nutzen dabei eine Abkürzungsmöglichkeit, um ins Bolsdorfer Tälchen und zum Ziel am Hillesheimer Sportplatz zu gelangen. Der Transport von Sporttaschen zum Ziel ist ebenso in der Startgebühr von zehn Euro beziehungsweise 15 Euro (zwölf Kilometer) enthalten. Außerdem gibt es einen Vier-Kilometer-Jedermannlauf auf einer Runde von Hillesheim durchs idyllische Bolsdorfer Tälchen. Beim Ein-Kilometer-Lauf kann der jüngste Nachwuchs seine Ausdauer beweisen. Start, Ziel und Startnummernausgabe für diese beiden Wettbewerbe befinden sich am Hillesheimer Sportplatz.

Internet:www.gerolsteiner-eifelsteiglauf.de