1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

Bekonder Zitronenkrämerlauf für Schule in Burundi

Landschaftslauf : Bekonder Zitronenkrämerlauf für Schule in Burundi

Der Verein Bekond aktiv ist bekannt für seine Benefizaktionen. Seit rund 20 Jahren werden Läufe organisiert. Zum zwölften mal findet am ersten Februarsamstag (1.2.) der sogenannte Zitronenkrämerlauf zugunsten eines Schulbauprojekts in Burundi statt.

Das historische, fast 350 Jahre alte Wegkreuz des Zitronenhändler Ambrosius Carove ist die markante Wegmarke, nach der der am Samstag (1. Februar, Start: 14.30 Uhr) zum zwölften Mal ausgerichtete Benefizlauf in Bekond genannt ist. Ein etwa zwei Kilometer langer Anstieg über die alte Römerstraße durch den Enscher Wald führt die Zwölf-Kilometer-Läufer dann hinauf zu dem historischen Ort, der auch schon aus Romanvorlage gedient hat. Zuerst geht es aber wie für die Teilnehmer über 6,7 Kilometer leicht wellig über Wirtschafts- und Weinbergswege zu den Ausblicken auf die Mosel in den Weinbergen oberhalb von Ensch.

Zum zwölften Mal sammelt der Verein Bekond aktiv mit dem Zitronenkrämerlauf Geld für ein Hilfsprojekt. Diesmal wird ein Schulbau in Burundi gesammelt. Statt Startgeld zu verlangen bittet das Organisationsteam um Kaspar Ports deshalb um Spenden. Dass die Deutsche Welthunderhilfe, mit der Bekond aktiv kooperiert, nicht mehr in Ruanda investiert, hat einen erfreulichen Grund: Die Situation in dem rheinland-pfälzische Partnerland hat sich auch dank der Hilfe der vergangenen Jahrzehnte derart verbessert, dass man auf weniger entwickelte Länder blickt.

Start und Ziel des Zitronenkrämerlaufs befinden sich am Sportplatz von Bekond neben dem Bürgerhaus, in dem auch Startnummern ausgeteilt werden (Anmeldung bis 30 Minuten vor dem Start möglich).

Internet: www.bekond-aktiv.de