Bendersbachtallauf in Föhren lockt ins Läuferparadies Meulenwald

Freundschaftslauf : Bendersbachtallauf lockt ins Läuferparadies

Wegen der schier unendlich wirkenden Streckenauswahl bezeichnen die Mitglieder der LG Meulenwald Föhren ihr im Vereinsnamen aufgenommenes Laufrevier gerne als Läuferparadies. In dieses Paradies lädt der Laufclub am Samstag, 13. April zum elften Mal ein.

Beim Bendersbachtallauf kann der Meulenwald und die umliegenden Feldfluren auf drei Strecken erkundet werden. Beim größten Freundschaftslauf der Region ohne Zeitmessung und Wettkampfcharakter (2018: 287 Aktive) muss kein Startgeld bezahlt werden. Trotzdem gibt es außer den ausgeschilderten Strecken Verpflegungsstände, so dass sich gerade die 25-Kilometer-Distanz gut als Vorbereitungslauf für einen Marathon eignet. Außer der längsten Strecke, dem eigentlichen Bendersbachtallauf werden der sogenannte Teschermännchen- (15 Kilometer) und der Bischof-Milo-Lauf sowie das Rixius-Varus-Walking (jeweils zehn Kilometer), benannt nach einer Sagengestalt und historischen, mit dem Meulenwald verbundenen Personen, angeboten. Gemeinsamer Start ist um 15 Uhr an der Viezkelterstation am Hofgut Föhren. Um den Verpflegungsbedarf zu planen, wird um Anmeldung vorab gebeten: InternetStrecken mit Höhenprofil

Mehr von Volksfreund