Bernkastel/Wittlicher bei Senioren-EM im Einsatz

Bernkastel-Kues/Madrid : Halber Meter fehlt zu EM-Bronze

Leichtathletik: Wolfgang Baum verbessert in Spanien zwei Rheinlandrekorde.

Viel fehlte nicht und die Senioren-Leichtathleten des SFG Bernkastel-Kues wären sogar mit einer Medaille von der Hallen- und Winterwurf-EM in Madrid nach Hause gekommen. 12,19 Meter, so weit, wie seit vier Jahren nicht mehr, stieß Wolfgang Baum die Sechs-Kilo-Kugel der Altersklasse M55 (55 bis 59 Jahre). Damit belegte der SFG-Leichtathletik-Abteilungsleiter den siebten Platz. Wie dicht das Feld zusammenlag, zeigt, dass der Bronzeplatz nur gut ein halber Meter entfernt lag.

Weil er wegen einer Knieverletzung nicht mehr laufen kann, konzentriert sich der ehemalige Zehnkämpfer Baum (Bestleistung: 6860 Punkte) mittlerweile auf die Wurfdisziplinen. Im Hammerwurf (sechs Kilogramm) belegte er den achten Platz. Seinen eigenen M55-Rheinlandrekord, steigerte er um über einen Meter auf 42,25 Meter.

Ein Rekordwurf gelang Baum mit 41,27 Metern auch mit dem 1,5 Kilogramm schweren Diskus. Damit übertraf er den 29 Jahre alten M55-Rheinlandrekord von Philipp Kahrmann (Diez) um einen Zentimeter. „Der Versuch war nicht schlecht, aber der Diskus flog nicht schön aus. Man hat gesehen, dass da noch mehr drin ist“, macht Baum Hoffnung auf weitere Steigerungen. Dann könnte auch eine EM-Medaille für den diesmal fünftplatzierten Baum in Reichweite kommen. Bronze gewann der Franzose André Loicq mit 42,45 Metern. Der Däne Tom Jensen wurde mit 47,02 Metern Europameister.

Baums ehemaliger Mehrkampfkollege Bert Brandt belegte im Hallenfünfkampf der 55- bis 59-Jährigen mit 3536 Punkten den sechsten Platz, obwohl er nach der Hallen-DM Anfang März mit Verletzungsproblemen gekämpft hatte. Herausragend war seine Zeit von 3:22,67 Minuten im abschließenden 1000-Meter-Lauf.

In der Altersklasse M50 belegte Jürgen Weis mit 12,13 Metern den elften Platz im Kugelstoßen, wurde 13. im Hammer- (26,82 Meter) und 19. im Diskuswurf (33,15 Meter). Nicht so gut lief es für Maria Johannes im Hammerwurf der 55- bis 59-Jährigen. Die mehrfache Senioren-EM-Medaillengewinnerin kam im Hammerwurf (drei Kilogramm) gar nicht zurecht und belegte mit 26,71 Metern den 14. Platz.