Bestzeiten purzeln beim IRT-Läufermeeting in Föhren

Leichtathletik : Bestzeiten purzeln beim IRT-Läufermeeting

Mit 436 Läufern kamen beim siebten IRT-Läufermeeting in Föhren nur zwei Teilnehmer weniger als im Rekordjahr 2014 ins Ziel. Streckenrekordlerin Mimi Königs und Alexander Bock vom LC Rehlingen siegten über zehn Kilometer.

„Die Bedingungen heute waren optimal. Man hört von so vielen, die Bestzeit gelaufen sind!“ Alexander Bock hatte schnell ausgemacht, weshalb das Zehn-Kilometer-Rennen beim IRT-Läufermeeting am vergangenen Samstag (5. Oktober) in Föhren eines der schnellsten des Jahres in der Region Trier war. 15 Frauen, eine mehr als beim fünfmal größeren Trierer Stadtlauf, blieben unter 45 Minuten, der Marke, bis zu der beim Trierischen Volksfreund in der Regel alle Läuferinnen in den Ergebnissen aufgeführt werden (Männer: 37 Minuten). Eine flache Strecke über die Straßen, Rad- und Parkwege des Industrieparks Region Trier (IRT), dazu kaum Wind und Temperaturen nur knapp über zehn Grad waren genau das Gegenteil von dem, mit dem wenige Stunden später die Marathonläufer bei der Weltmeisterschaft in Doha kämpften.

Bock durfte sich bei der siebten Auflage der Laufveranstaltung der LG Meulenwald Föhren nach drei zweiten Plätzen (2015-17) über seinen Sieg freuen. In 32:30 Minuten ließ der 27-Jährige Lokalmatador und Vorjahresgewinner Martin Müller (32:33) mit einem langgezogenen Endspurt hinter sich. Nachdem er den Halbmarathon Route du Vin im luxemburgischen Remich nur sechs Tage zuvor mit Magenproblemen vorzeitig beenden musste, habe er innerlich aufgestöhnt, als Müller vor dem Startschuss ankündigte, ein Tempo für unter 32 Minuten einschlagen zu wollen. Doch dann lief es für Bock besser als erwartet. Trotz der Belastung des Berlin-Marathon am letzten September-Sonntag liefen auch der Belgier Daniel Hilgers als Drittplatzierter in 32:46 Minuten und Kai Merten von der TG Konz als Vierter in 33:56 Minuten so schnell, wie noch bei keinem Rennen zum Bitburger 0,0% Läufercup in diesem Jahr.

M-65-Senior Hans-Josef Leinen vom SE Orenhofen staunte nicht schlecht, als der spätere Zweitplatzierte Martin Müller (LG Meulenwald-Föhren, grünes Trikot) und der entspurtstarke Sieger Alexander Bock (LC Rehlingen) ihn beim IRT-Läufermeeting überrundeten. Foto: Holger Teusch

Die Laufserie, zu das IRT-Läufermeetings neben neun anderen Zehn-Kilometer-Rennen zählt, liegen Bock bei den Männern und Mimi Königs bei den Frauen vor dem Finale am 9. November beim Langsurer Deulux-Lauf nahezu uneinholbar in Führung. Die für den luxemburgischen Club Celtic Diekirch startende Belgierin Königs, eine gebürtige Äthiopierin, verpasste ihren eigenen Streckenrekord in 35:58 Minuten nur um 23 Sekunden. Isabel Schönhofen (38:30) und Marina Wierz (38:49) vom Lauftreff Schweich blieben ebenfalls noch unter 40 Minuten.

Rasant mit Nachwuchs im Babyjogger liefen Alexandra und Ingo Wilsdorff von der LG Meulenwald Föhren die zehn Kilometer beim IRT-Läufermeeting ihres Vereins in 46:04 Minuten. Foto: Holger Teusch

Außer dem Frauen-Strecken- wurde auch der Teilnehmerrekord knapp verpasst. Mit 436 Finishern fehlten nur zwei zur Rekordmarke von 2014 (438).

Nur zwei Läufer fehlten mit 436 Finishern in der Ergebnisliste des IRT-Läufermeeting in Föhren zum Teilnehmerrekord. Foto: Holger Teusch

Ergebnisse

Frauen, 5 km: Lena Müller (LLG Hunsrück/U 20) 20:17, 2. Emma Regina Schmidt (TV Hermeskeil/U 14) 21:28, 3. Gaby Heidemann (LG Meulenwald Föhren) 21:49. U 16: Lea Oldenburg (TuS Mosella Schweich) 25:37. U 18: Ida Kletke (TG Konz) 22:38. 10 km: 1. Mimi Königs (Celtic Diekirch/W 35) 35:58, 2. Isabel Schönhofen (LT Schweich/W 20) 38:30, 3. Marina Wierz (LT Schweich) 38:49, 4. Pascale Schmoetten (Celtic Diekirch/W 50) 40:03, 5. Yvonne Engel (LT Schweich/W 40) 40:40, 6. Dorothee Teusch (Silvesterlauf Trier) 40:54, 7. Mona Reuter (PST Trier/W 30) 42:14, 8. Monika Vieh (PST Trier/W 45) 42:21, 9. Viola Rech (Die Eifelläufer) 43:12, 10. Julia Moll (LG Bernkastel-Wittlich) 43:32, 11. Simone Cillien (LT Schweich) 43:38, 12. Tine Hausmann (Team getFit) 44:11, 13. Irene Schikowski (TG Konz/W 55) 44:41, 14. Claudia Urbany (LT Schweich) 44:44, 15. Simone Anell 44:53, 16. Marion Haas (LG Meulenwald Föhren) 44:58. U 18: Lena Klein (SC Bleialf) 49:41. W 60: Heidi Schneider (FSV Ralingen) 48:51. W 65: Lilo Hartenberger (LAZ Birkenfeld) 51:08. W 70: Irene Klas-Gundel (Spiridon Hochwald) 59:47.

Männer, 5 km: 1. Rachid Soufi (Marokko/Bayer Leverkusen) 16:58 Minuten, 2. Damian Gindorf (PST Trier) 17:51, 3. Lutz Kohlhaas (Spvgg. Wildenburg) 17:54. U 14: Simon Wallenborn (PST Trier) 21:08. U 16: Felix Simon (TuS Bengel) 20:47. U 18: Constantin Fuchs (Wittlicher TV) 18:27. 10 km: 1. Alexander Bock (LC Rehlingen/M 20) 32:30, 2. Martin Müller (LG Meulenwald Föhren) 32:33, 3. Daniel Hilgers (AC Eifel/M 30) 32:46, 4. Kai Merten (TG Konz/M 40) 33:56, 5. Markus Wolff (LT Schweich/M 35) 34:10, 6. Dominik von Wirth (TG Konz) 34:15, 7. Sven Berg (LT Schweich) 34:50, 8. Jonas Horn (Silvesterlauf Trier/U 20) 37:04, 9. Andreas Bock (Pfarrkapelle Schwarzenbach/M 55) 37:05. U 16: Joscha Petrocchi (SV Bekond) 44:01. M 45: Federik Herres (LT Schweich) 38:30. M 50: Winfried Olk (Silvesterlauf Trier) 38:42. M 60: Gilbert Schiltz (CAE Grevenmacher) 41:18. M 65: Johann Wagner (Die Eifelläufer) 45:24. M 70: Aloyse Kisch (Luxemburg) 47:04. M 75: Dieter Burmeister (LG Pronsfeld-Lünebach) 50:22. M 80: Jürgen Meinrad Schlegel (LG Laacher See) 1:04:35.

Mädchen U 12, 1 km: 1. Lya Meeri Bourgund (LAC Schmallenberg/U 12) 4:08 Minuten, 2. Helena Gouverneur (TV Hermeskeil) 4:17, 3. Hanna Becker (PSV Wengerohr/U 10) 4:35, 4. Franziska Dreher (TuS Kirschweiler) 4:38, 5. Carla Mertes (TuS Mosella Schweich) 4:37. U 8: Enie Radunski 5:14.

Jungen U 12, 1 km: 1. Jonas Teusch (Silvesterlauf Trier/U 12) 3:41 Minuten, 2. Felix Müller (LLG Hunsrück) 3:50, 3. Maximilian Schneider (Eintracht Trier) 3:52, 4. Moritz Grünen (TuS Mosella Schweich) 3:58, 5. Johann Simon 4:04. U 8: Felix Schenk (Grundschule Quint) 4:10. U 10: Nils Jamros (The Flash) 4:24.

alle Ergebnisse

Mehr von Volksfreund