1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

Bitburger Läufercup wegen Corona reduziert, aber nicht abgesagt

Läufercup : Läufercup reduziert, aber nicht abgesagt

Nachdem auch der Gerolsteiner Stadtlauf abgesagt wurde, ist der Bitburger 0,0% Läufercup ab August mit sechs Rennen geplant.

Kein Déjà-vu und ein Hoffnungsschimmer für Läufer in der Region! Auch wenn mit der für den 20. Juni geplante Gerolsteiner Stadtlauf der letzte Citylauf der ersten Jahreshälfte nun doch der Corona-Pandemie zum Opfer fällt, anders als 2020 wird der Bitburger 0,0% Läufercup nicht abgesagt. Vor einem Jahr war die traditionsreiche Veranstaltungsreihe (seit 1994) bereits Anfang Mai abgesagt worden. Jetzt geben nicht zuletzt die fortschreitenden Impfungen Hoffnung, dass in der zweiten Jahreshälfte auch wieder bei Veranstaltungen gerannt werden kann.

Allerdings wird der Modus angepasst. Das ist wegen der bereits erfolgten Absagen notwendig. Zwischen August und November sind nur noch sechs statt der ansonsten zehn Wertungsrennen über jeweils zehn Kilometer geplant. „Zum jetzigen Zeitpunkt ist es auch nicht möglich zu sagen, ob die noch nicht abgesagten Läufe durchgeführt werden können. Um insbesondere den Teilnehmern Planungssicherheit zu geben, hat Bitburger entschieden, die Cup-Wertung 2021 zunächst von fünf auf drei Läufe zu verringern. Sollten insgesamt weniger als fünf Läufe stattfinden, wird die Cup-Wertung erneut komplett ausgesetzt“, heißt es in einer Mitteilung der Bitburger Braugruppe.

Die geplanten Veranstaltungen sind der Zeppelinlauf in Mülheim an der Mosel (21. August), der Bitburger Stadtlauf (12. September), der Pronsfelder Volkslauf (25. September), das IRT-Läufermeeting in Föhren (17. Oktober), der bereits vom März auf den 30. Oktober verschobenen Schweicher Fährturmlauf und der Deulux-Lauf in Langsur (13. November).

Internet: www.bitburger.de/laeufercup