21. Auflage des Stadtlaufs in Bitburg

Inklusion ist beim vom Trierischen Volksfreund präsentierten Stadtlauf in Bitburg schon immer ein Thema. Zum 21. Mal gehen am 14. September behinderte und nichtbehinderte Sportler gemeinsam auf die Strecke.


Der Verein "Gemeinsam Aktiv" organisierte 1994 zum 25-jährigen Bestehen der Lebenshilfe Bitburg erstmals den Lauf durch die Eifelstadt. Seit zwei Jahrzehnten wird nun mit dem Erlös der Sport von Menschen mit Behinderung gefördert.
Im Programm ist mit Läufen über 250 Meter für die Jüngsten, 1000 Meter für Schüler, dem Fünf-Kilometer-Jedermannlauf, Walking (5300 Meter) und dem Hauptlauf über zehn Kilometer für jeden etwas dabei. Der Hauptlauf zählt zum Bitburger-Läufercup. Die Siegerehrungen werden im Innenhof des Bitburger Schlösschens durchgeführt. In allen Rennen sind behinderte Mitmenschen ausdrücklich erwünscht. Für sie gelten die Altersbeschränkungen nicht.
Infos und Anmeldung: www.stadtlauf-bitburg.de teu