1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region
  4. Bitburger Stadtlauf

Bitburger Laufspaß, ob im Schottenrock oder Sportdress durch die Eifel

Bitburg : Bitburger Laufspaß, ob im Schottenrock oder Sportdress

447 im Ziel registrierte Teilnehmer hatten beim 27. Bitburger Stadtlauf viel Spaß. Mit Nora Schmitz und Ralf Ulmer gewannen zwei Euskirchener den Hauptlauf über zehn Kilometer.

Alles anders beim Bitburger Stadtlauf - und das nicht nur wegen Corona. Wegen Bauarbeiten in der Innenstadt mussten die Eifelläufer, die die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Verein BSG Gemeinsam aktiv organisieren, mit Start und Ziel auf das Geländer der Sportschule Bitburg und mit der Strecke auf Straßen und Wirtschaftswege unweit des Flugplatzes ausweichen. Die Durchführung als reine Freiluftveranstaltung unter Pandemie-Bedingungen erleichterte das. Der wellige Parcours mit den Ausblicken auf die Stadt und über die Eifelhöhen wurde von manchen Teilnehmern sogar als einfacher bezeichnet, als die Innenstadtstrecke mit dem berüchtigten Anstieg durch die Fußgängerzone.

Dass man auf der Strecke schnell laufen kann, bewiesen die stark vertretenen Läufer des LC Euskirchen. Ralf Ulmer sicherte sich bei den Männern den Sieg über zehn Kilometer in 32:14 Minuten. Zwei Wochen vor dem Berlin-Marathon unterbot der 42-Jährige (!) Kai Merten von der TG Konz als Zweitplatzierter in 32:50 Minuten noch einmal die 33-Minuten-Schallmauer. Auch Martin Müller (LG Meulenwald Föhren) zeigte sich dahinter in 33:41 Minuten gegenüber dem Auftakt zum Bitburger-0,0%-Läufercup, dessen zweites Wertungsrennen in der Eifel stattfand, verbessert. Bei den Frauen blieb die ehemalige PST-Trier-Läuferin Nora Schmitz in 37:59 Minuten als Einzige unter 40 Minuten. Ulmers jetzige Euskirchener Vereinskameradin ließ Michelle Bauer (LT Schweich/41:16) und Viola Pulvermacher (LG Vulkaneifel/41:46) deutlich hinter und nur 13 Männer vor sich.

Beim seit 1994 durchgeführten Bitburger Stadtlauf wird der Inklusionsgedanke groß von Beginn an geschrieben. Der Reinerlös kommt dem Verein BSG Gemeinsam aktiv zugute, der Sportangebote für Menschen mit Beeinträchtigung organisiert. In allen Läufen sind deshalb Beeinträchtige nicht nur zugelassen, sondern erwünscht. Besonders deutlich wird das im sogenannten Buddylauf, in dem Schüler Gleichaltrige mit Beeinträchtige einen Kilometer lang begleiten.

Der Spaß kam bei diesem Lauf und auch auf der großen Laufrunde nicht zu kurz. Der US-Amerikaner Nick Soracco lief beispielsweise das Fünf-Kilometer-Rennen im Schottenrock. „Meine Frau hat einen schottischen Nachnamen. Wir haben noch einen richtigen Kilt zu Hause. Der hier ist nur zum Laufen“, erzählte rothaare Hüne. Über zehn Kilometer war Soracco noch einmal dabei. In Laufshorts statt Kilt - und weil es nach Nebel am frühen Morgen gegen Mittag warm wurde, entledigte er sich auch kurzerhand seines Laufshirts.

Ergebnisse:

 Der US-Amerikaner Nick Sarocco lief fünf Kilometer beim 27. Bitburger Stadtlauf im Schottenrock.
Der US-Amerikaner Nick Sarocco lief fünf Kilometer beim 27. Bitburger Stadtlauf im Schottenrock. Foto: Holger Teusch

Frauen, 5 km: 1. Johanna Küpper (LC Euskirchen) 19:06 Minuten, 2. Emma Thein (Silvesterlauf Trier/U 18) 20:15, 3. Andrea Bruckmann-von Wirth (TG Konz) 22:05, 5. Philipp Krämer (JSG Schleidenbach/U 14) 21:36.

10 km: 1. Nora Schmitz (LC Euskirchen) 37:59 Minuten, 2. Michelle Bauer (LT Schweich/W 30) 41:16, 3. Viola Pulvermacher (LG Vulkaneifel) 41:46, 4. Gina Breuer (TG Konz) 44:31, 5. Simone Anell (LT Schweich) 45:01, 6. Yvonne Engel(LT Schweich/W 40) 45:40. U 16: Dorothea Krämer 59:09. U 20: Annika Horper (TV Bitburg) 59:06. W 35: Michaela Klein 51:11. W 45: Stefanie Thein (LT Schweich) 47:08. W 50: Pascale Schmoetten (Luxemburg) 47:36. W 55: Monika Hübner (Parksauna Trier) 49:54. W 65: Brigitte Malambré (Die Eifelläufer) 55:24.

 Nicole Peters freute sich über die wenn auch welligen, so doch landschaftlich einige schöne Ausblicke bietende Zehn-Kilometer-Strecke am Rande von Bitburg.
Nicole Peters freute sich über die wenn auch welligen, so doch landschaftlich einige schöne Ausblicke bietende Zehn-Kilometer-Strecke am Rande von Bitburg. Foto: Holger Teusch

Männer, 5 km: 1. Manuel Viehl (TSV Schwabmünchen) 17:10 Minuten, 2. Sascha Troes 17:22, 3. Hendrik Haumann (TG Konz) 18:06, 4. Tim Gierenz (Athletic-Team Wittlich/U 18) 19:26

10 km: 1. Ralf Ulmer (LC Euskirchen/M 30) 32:14 Minuten, 2. Kai Merten (TG Konz/M 40) 32:50, 3. Martin Müller (LG Meulenwald Föhren) 33:41, 4. Timo Küpper (LC Euskirchen) 33:48, 5. Thierry van Riesen (Niederlande/LG Rhein-Wied) 34:41, 6. Stefan Zenzen (M 45) 36:41, 7. Moris Brust (Luxemburg) 36:43, 8. Dominik von Wirth (TG Konz) 37:11, 9. Matthias Adam (LT Schweich) 37:24. U 16: Lukas Roth (Don Bosco Express) 52:28. U 18: Marcel Maier 38:33. U 20: Constantin Fuchs (PST Trier) 38:42. M 35: Alexander Ungefug (LC Euskirchen) 37:48. M 50: Ralf Teicher 40:34. M 55: Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren) 38:52. M 60: Matthias Fußmann (SC Bleialf) 42.28. M 65: Uwe Persch 44:03. M 70: Hans-Josef Leinen (SE Orenhofen) 54:36. M 75: Karl-Heinz Radünzel (Polizei-SV Trier) 1:02:03. M 80: Gunter Berger (LG Pronsfeld-Lünebach) 1:06:42.

Mädchen, 1 km: 1. Giovanna Engel (Tri Post Trier/U 14) 3:45 Minuten, 2. Lilly Förster (Tri Post Trier/U 12) 3:45, 3. Hannah Bartzen (DJK Eintracht DIST) 4:08, 4. Louisa Kömen (SV Kyllburg) 4:27, 5. Johanna Fiek (SV Kyllburg) 4:31.

Jungen, 1 km: 1. Jonas Teusch (LG Bernkastel-Wittlich/U 14) 3:29 Minuten, 2. Fabio Lutze 3:59, 3. Felix Meiers (SV Kyllburg/U 12) 4:27, 4. Fynn Thommes (Imkerei Thommes) 4:28, 5. Finn-Luca Laumers 4:38.

alle Ergebnisse