1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

Bitcup-Auftakt mit Köln-Marathon-Gewinner und luxemburgischer Meisterin

Laufen : Auftakt mit Köln-Marathon-Gewinner und luxemburgischer Meisterin

Saarlandrekordler Tobias Blum freut sich auf den ersten von sechs geplanten Wertungsläufen zum Bitburger-0,0%-Läufercup. Jenny Gloden ist am Samstag in Mülheim an der Mosel Favoritin über zehn Kilometer.

Spät wie nie, aber auch gut besetzt wie selbst in der Vor-Corona-Zeit nicht immer startet in Mülheim an der Mosel am Samstag (21.8.) der Bitburger-0,0%-Läufercup in die Pandemie-bedingt kurze Saison. Nur sechs von normal zehn Wertungsläufen stehen auf dem Programm. Der Zeppelinlauf der Spvgg. Mülheim-Brauneberg macht den Anfang mit einem normalen, nur zeitlich gestreckten Programm und einer guten Besetzung.

Mit Jenny Gloden hat sich die amtierende luxemburgische 5000-Meter-Meisterin und mit Tobias Blum der Köln-Marathon-Gewinner von 2018 angesagt. Er freue sich auf den Lauf, erklärte Blum, der im März den saarländischen Rekord im Zehn-Kilometer-Straßenlauf auf 29:12 Minuten schraubte. Jenny Gloden, deren Vater Justin 1988 am Olympiamarathon von Seoul teilnahm (36. Platz) und der ebenfalls für den Zeppelinlauf gemeldet ist, lief ebenfalls in März 35:32 Minuten.

Gegen die 28 Jahre alte Luxemburgerin haben Yvonne Engel und  Michelle Bauer vom Lauftreff Schweich nur Außenseiterchancen. Die junge Mutter Michelle Bauer und die mehrfache Deutsche Sparkassen-Meisterin Yvonne Engel waren in der Vergangenheit aber immer für Zeiten teils deutlich unter 40 Minuten gut.

Der für den LC Rehlingen startende Blum könnte zusammen mit seinem Vereinskameraden Alexander Bock (der bis 2017 für den PST Trier startete) das Spitzenduo bilden. Gespannt sein darf man darauf, ob sich Triathlet Nicolas Krämer von der LG Vulkaneifel, der in der Corona-Zeit auf eine niedrige 32-Minuten-Zeit verbesserte Ü-40-Läufer (!) Kai Merten (TG Konz), Martin Müller (LG Meulenwald Föhren) oder der ehemalige Rheinland-Crosslaufmeister Yannik Erz an deren Fersen heften.

Außer dem Zehn-Kilometer-Lauf (Start: 17 Uhr) bietet das sogenannte Team Zeppelin, die Ausdauersportabteilung der Spvgg. Mülheim-Brauneberg, ab 14 Uhr das aus der Vor-Corona-Zeit bekannte Programm vom Bambini- über Kinder- und Jugend- bis zum Fünf-Kilometer-Jedermannlauf an. Teilnehmer müssen allerdings die Drei-G-Regel beachten. Sie müssen entweder vollständig gegen Covid-19 geimpft oder von einer Infektion genesen sein. Alternativ kann das Zertifikat eines tagesaktuellen Corona-Schnelltests bei der Startnummernausgabe vorgezeigt werden.

Die Starts erfolgen in 50er-Blocks (zuzüglich Geimpfte und Genesene). Bei insgesamt rund 200 gemeldeten Teilnehmern ist das allerdings nur im Zehn-Kilometer-Hauptlauf relevant. Die Zeitmessung erfolgt mit in die Startnummer integrierten Chip, so dass für jeden Läufer die individuelle (Netto-)Zeit vom Überqueren der Startlinie bis ins Ziel erfasst wird. Die komplette Veranstaltung wird unter freiem Himmel durchgeführt.

Internet: www.zeppelinlauf.de