Christlicher Nikolauslauf für verfolgte Moslems

Laufen : Christlicher Nikolauslauf für verfolgte Moslems

Zum achten Mal sammelt der Tennisclub Salmtal mit einer Laufveranstaltung Geld für einen guten Zweck. Am 2. Dezember wird eine Organisation unterstützt, die den Rohingya in Bangladesch hilft.

Lachende Gesichter unter roten Zipfelmützen von fast 200 Läufer und 2600 Euro an Spendengeldern, das war im vergangenen Jahr die Bilanz des Salmtaler Benefiz-Nikolauslaufs. Kurz vor dem christlichen Feiertag für den heiligen Mann aus Myra in der heutigen Türkei engagiert sich der TC Salmtal (TCS) unter dem Slogan „Santa's running for Rohingya“ diesmal für die meist zum muslimischen Glauben zählende Volksgruppe, die im vergangenen Jahr zu großen Teilen aus ihrer Heimat Myanmar (dem ehemaligen Birma) vertreiben wurde. In Bangladesch leben Angehörige der vertriebenen Minderheit in Flüchtlingscamps. „Wir laufen für den Verein Hilfe für Rohingya“, erklärt Kerstin Rauen-Krewer, unter welchem Motto der diesjährige Nikolauslauf steht. Der von Salmtalern mitgegründete Verein will das Projekt Kombol unterstützen, mit dem dafür gesorgt werden soll, dass die Menschen in den Flüchtlingscamps mit Frischwasser versorgt werden können.

Um die Läufer am ersten Adventssonntag über das Schicksal der Rohingya und den Zweck der Spenden zu informieren, wird ein Informationsstand bei Start und Ziel am Tennishaus (nahe des Stadions und des Schulzentrums) aufgebaut. Was die Streckenführung anbelangt, kann der TC Salmtal nicht nur auf den mittlerweile bewährten Parcours zurückgreifen, sondern den Läufern noch bessere Bedingungen bieten. „Da wir in diesem Jahr eine Vollsperrung der Laufstrecke für den Autoverkehr genehmigt bekommen haben, rechnen wir damit, dass das Ganze ein entspanntes Laufvergnügen wird“, freut sich Kerstin Rauen-Krewer. Bisher mussten sich die Läufer wegen Bauarbeiten den innerörtlichen Teil der Strecke mit Autos teilen.

Abgeboten wird am 2. Dezember wieder ein gemeinsam gestarteter Fünf-Kilometer- und Zehn-Kilometer-Lauf. Angesagt hat sich bereits der Dritte der Rheinland-Halbmarathonmeisterschaften Martin Müller von der LG Meulenwald Föhren. Außerdem gibt es einen Bambinilauf (400 Meter um 10.30 Uhr) und Kinderläufe über 1200 Meter (Altersklasse U8), 2400 Meter (U10) und 3600 Meter (U12, gemeinsamer Start 10.40 Uhr).

Online-Anmeldung und Informationen

Bericht Nikolauslauf 2016

Mehr von Volksfreund