| 12:17 Uhr

Crosslauf
Crosslauf-Bezirksmeisterschaften im Aufwind

 Nicht im Schnee wie vor zwei Jahren, aber nach dem Regen der vergangenen Tagen auf schwerem Geläuf finden am Samstag, 19. Januar die Bezirksmeisterschaften im Crosslauf in Bengel statt, die so gut besetzt sind, wie seit sieben Jahren nicht mehr.
Nicht im Schnee wie vor zwei Jahren, aber nach dem Regen der vergangenen Tagen auf schwerem Geläuf finden am Samstag, 19. Januar die Bezirksmeisterschaften im Crosslauf in Bengel statt, die so gut besetzt sind, wie seit sieben Jahren nicht mehr. FOTO: Holger Teusch
Bengel. Die ersten regionalen Leichtathletik-Meisterschaften des Jahres 2019 werden am Samstag, 19. Januar in Bengel ausgetragen. Auf Crosslauf-Mittel- und Langstrecke wird es keine Titelverteidigung geben. Von Holger Teusch

Es scheint, als zahle sich der lange Atem beim TuS Bengel aus! Mit 167 Läufern stehen so viele Teilnehmer in der Meldeliste der Crosslauf-Bezirksmeisterschaften, wie zuletzt vor sieben Jahren. „Wir kommen mit einer großen Gruppe“, kündigte beispielsweise Lauftrainer Marc Kowalinski vom Post-Sportverein Trier (PST) an. Damit wird das Engagement des kleinen Vereins, der die Titelkämpfe vor dem Aus bewahrt hat, belohnt. Am heutigen Freitagvormittag wird der mitten im Ort liegende 1100-Meter-Wiesenparcours präpariert. Nach der feuchten Witterung der vergangenen Wochen dürfte der Boden spätestens beim 7,7-Kilometer-Rennen zum Abschluss tief und schwer sein.

Auf der Mittel- und Langstrecke wird es keine Titelverteidigung geben. Yvonne Engel vom Lauftreff Schweich (LTS, Langstrecke) und Judith Pink (PST, Mittelstrecke) fallen verletzt oder erkrankt aus. Männer-Mittelstrecken-Vorjahressieger Martin Siebenborn von der LG Bernkastel-Wittlich (BW) startet seit Jahresbeginn für Hamburg und Tim Dülfer (PST, Langstrecke) trainiert zurzeit in Neuseeland.

Favoritin bei den Frauen ist sowohl über 3,3 Kilometer als auch 7,7 Kilometer Lotta Schlund (PST) Favoritin. Die 24-Jährige bekommt über sieben Runden aber starke Konkurrenz von insgesamt sechs Läuferinnen des Lauftreffs Schweich. Auch die Männer aus der Stefan-Andres-Stadt sind mit drei Teams (neun Starter) gut vertreten. Leicht favorisiert in der Einzelwertung ist allerdings Martin Müller von der LG Meulenwald Föhren (LGM) vor Nicolas Krämer (LG Vulkaneifel), dem Wittlicher Crosslauf-Gewinner Yannik Erz (BW) und dem Vorjahreszweiten Oliver Ewen (PST). Wie Müller steht auch Krämer zusätzlich über 3300 Meter in der Meldeliste.

Spannung versprechen auch die Rennen für den Nachwuchs. Über 2200 Meter dürfte auf dem Weg zum ersten Platz kein Weg am süddeutschen Schülermeister Simon Quint (BW) vorbeigehen. Bei den Mädchen treffen Elisa Lehnert (PST) und Rebecca Bierbrauer (Silvesterlauf Trier) aufeinander.

Zeitplan:

13.15 Uhr Mädchen/Jungen Jahrgänge 2008/09 (1,1 km), 13.30 Uhr Mädchen/Jungen 2006/07 (1,1 km), 13.45 Uhr Mädchen 2002-05 und Jungen 2004/05 (2,2 km), 14.15 Uhr Mittelstrecke Frauen Jahrgänge 2001 und älter und Männer Jahrgänge 2003 und älter (3,3 km), 14.45 Uhr Senioren Jahrgänge 1969 und älter (5,5 km), 15.30 Uhr Langstrecke Frauen/Männer Jahrgänge 1999 und älter mit Seniorenwertung W/M30-45 (7,7 km)

Meldeliste