1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

DM-Teilnehmer der Region starten beim Mosel-Crosslauf-Serie in Breit

Mosel-Crosslauf-Serie : DM-Teilnehmer der Region starten im Cross

212 Meldungen zum Auftakt der 45. Mosel-Crosslauf-Serie am Samstag (24.10.) in Breit im Hunsrück.

Mehr Meldungen beim Nachwuchs, aber weniger auf der Mittel- und Langstrecke, trotzdem startet die Mosel-Crosslauf-Serie am Samstag (24. Oktober) mit mehr als 200 Aktiven in ihre 45. Saison. Die älteste rheinland-pfälzische Laufserie versucht damit auch unter Corona-Bedingungen die seit 1976 ununterbrochene Durchführung sicherzustellen.

Das örtliche Organisationsteam der Auftaktveranstaltung vom LT Büdlich-Breit-Naurath hat sich dazu diese Woche noch einmal bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich vergewissert, dass das eingereichte Durchführungs- und Hygienekonzept angesichts der gestiegenen Infektionszahlen weiterhin ausreichend ist. Das bedeutet unter anderen, dass keine Nachmeldungen vor Ort möglich sind, Umkleide- und Duschräume geschlossen bleiben und keine Siegerehrungen durchgeführt werden. Betreuer und Trainer, die sich wie die Sportler wegen Kontakterfassung vorab registrieren müssen (www.lg-bernkastel-wittlich.de), sind verpflichtet sich weitläufig entlang der Strecke am Sportplatz Breit und den angrenzenden Wiesen zu verteilen.

Viel Spannung verspricht der wie alle Rennen auf 30 Starter limitierte Mittelstreckenlauf über gut vier Kilometer. Giulio Ehses vom Post-Sportverein Trier (PST) startet erstmals seit seinem starken Auftritt bei der Cross-DM (zwölfter Platz bei den U-23-Junioren unmittelbar hinter den deutschen 10 000-Meter-Meister). Allerdings sei er erst wieder seit zwei Wochen im Training, erklärte der 20-Jährige. Ehses trifft unter anderen auf seine Vereinskameraden Adrian und Abraham Wirtz sowie den U-18-DM-Neunten Simon Quint. Außerdem hat sich Matthias Merk (LSG Saarbrücken-Sulzbachtal) angesagt, der in den beiden vergangenen Jahren die Serien-Gesamtwertung auf der Mittelstrecke gewonnen hat.

Die Serien-Titelverteidigung wird für die aus Konz stammende 800-Meter-Spezialistin- Christina Laubenstein (SV GO! Saar 05 Saarbrücken) diesmal schwer. Mit der 16 Jahre alten Rebecca Bierbrauer vom Verein Silvesterlauf Trier bekommt Laubenstein die DM-Bronzemedaillengewinnerin der Unter-18-Jährigen als Konkurrentin. Dazu kommt Mona Reuter, die vor ihrem eigenen Rennen den von ihr trainierten PST-Nachwuchs betreut.

Auf der Langstrecke sind weder Sabine Rech aus Neuerkirch im Hunsrück noch der Trierer Tim Dülfer als Serien-Titelverteidiger gemeldet. Somit könnte der Weg frei sein die aus Landscheid stammende Isabel Schönhofen und den Morbacher Yannik Erz, die 2018/19 den Mosel-Serien-Gesamtsieg auf der Königsdistanz feierten.