Doppelstarter gewinnen im Kerzenschein beim Brubbellauf in Wallenborn

Leichtathletik : Doppelstarter gewinnen im Kerzenschein (Fotos)

Sonja Vernikov aus Mechernich in der Nordeifel verbesserte den Brubbellauf-Streckenrekord auf 38:09 Minuten. Wie für den schnellsten Mann Dominik von Wirth von der TG Konz war es das zweite Rennen am vergangenen Samstag.

Einmal laufen war den Siegern des 15. Brubbellauf des SV Wallenborn zu wenig. Das hatte aber nichts mit den Temperaturen um den Gefrierpunkt und damit einem besonders langem Warm-up zu tun. Sonja Vernikov hatte mittags bereits den Sieg beim Rurbrückenlauf im nordrhein-westfälischen Linnich über 3,8 Kilometer mitgenommen. Das war dann eher locker gewesen. Auf den fünf Brubbellauf-Runden zu jeweils gut zwei Kilometern drehte die 18-Jährige vom LAZ Puma Rhein-Sieg dann richtig auf. Im Schein von Kerzen, Fackeln und anderen Lichtern siegte die Deulux-Lauf-Vierte in 38:09 Minuten und verbesserte damit den erst ein Jahr alten Streckenrekord von Rheinlandmeisterin Viola Pulvermacher aus Kötterichen (Vulkaneifelkreis) um 19 Sekunden.

„Ich war heute Morgen beim Parklauf in Merzig fünf Kilometer gelaufen“, erzählte Dominik von Wirth aber ebenfalls von einer Vorbelastung. Das war aber nicht der Grund, weshalb der 29-Jährige von der TG Konz keinen Gedanken an den Streckenrekord des fünfmaligen Brubbellauf-Gewinners Yannik Duppich (LG Vulkaneifel, Erster 2007, 2013, 2015-17) verschwendete. Duppich lief 2017 mit 32:33 Minuten einfach in einer anderen Sphäre durch das Halbdunkel des Eifelorts Wallenborn. Von Wirth reichten mit der Startnummer 111 auf der Brust 36:23 Minuten zum Sieg vor Damian Gindorf (PST Trier/37:36), der zufälligerweise die Startnummer 222 bekommen hatte, und Patrick Gillenkirch (LG Pronsfeld-Lünebach/38:38).

Wie vor zwölf Monaten kamen wieder 210 Läufer zum einzigen Nachtlauf der Vulkaneifel nach Wallenborn. Ob gewollt oder ungewollt, bei der Siegerehrung schenkten die Organisatoren den Teilnehmern ein Jahr. Die Altersklassenwertung wurde noch nach der Einteilung für 2018 durchgeführt, so dass sich Mancher über die vermeintliche Verjüngung freute.

Ergebnisse:

Frauen, 4040 m: 1. Miriam Engel (TG Konz) 17:49 Minuten, 2. Lena Klein (SC Bleialf/U 18) 19:24, 3. Bianca Müller (Arla Foods) 22:18. 10,2 km: 1. Sonja Vernikov (Mechernich/U 18) 38:09, 2. Dorothee Teusch (Silvesterlauf Trier/W 35) 43:39, 3. Marion Haas (LG Meulenwald Föhren/W 55) 45:58. U 20: Lisa Baustert (LG Pronsfeld-Lünebach) 50:50. W 20: Lena Hammes 58:52. W 40: Sylvia Weber (LG Pronsfeld-Lünebach) 49:38. W 45: Stefanie Thein (LT Schweich) 47:39. W 50: Simone Jakoby (SV Lüxem) 51:11. W 65: Bärbel Monschauer (LG Laacher See) 59:02.

Männer, 4040 m: 1. Simon Quint (Wittlicher TV/U 16) 14:54 Minuten, 2. Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn) 15:34, 3. Dirk Karl (TSG Grünstadt) 15:50. 10,2 km: 1. Dominik von Wirth (TG Konz/M 20) 36:23, 2. Damian Gindorf (PST Trier) 37:36, 3. Patrick Gillenkirch (LG Pronsfeld-Lünebach) 38:38. U 18: Wiktor Vernikov (Mechernich) 39:49. U 20: Jason Luxen (LG Laacher See) 55:12. M 30: Ivo Mauer 38:54. M 35: Hendrik Haumann (TG Konz) 40:03. M 40: Alexander Kober (SC Niederstadtfeld) 40:25. M 45: Marco Schleyer (TuS Daun) 40:59. M 50: Dirk Karl (TSG Grünstadt) 41:04. M 55: Matthias Fußmann (SC Bleialf) 41.40. M 60: Viktor Lieder (LG Vulkaneifel) 44:24. M 65: Alfred Lorenz (LG Vulkaneifel) 52:43. M 70: Reinhold Blum (Grünewaldläufer Lüxem) 58:36. M 75: Dieter Meixner (1. FC Kaiserslautern) 57:35. M 80: Jürgen Schlegel (LG Laacher See) 1:10:26.

Mädchen U 8-12, 1 km: 1. Giovanna Engel (TG Konz) 3:54 Minuten, 2. Larissa Gaspers (Grundschule Hillesheim) 4:03, 3. Catherine Adam (SV Fortuna Ulmen) 4:22, 4. Lara Nickels (SV Neroth) 4:30, 5. Amalie Wagner (GS Wallenborn) 4:59, 6. Leni Schmitz (GS Wallenborn) 5:18.

Jungen U 8-12, 1 km: 1. Cedric Götz (SFG Bernkastel-Kues) 3:51 Minuten, 2. Ben Klassen (SV Wallenborn) 4:17, 3. Mick Kähler (SV Fortuna Ulmen) 4:18, 4. Toni Marx (GS Wallenborn) 4:34, 5. Felix Thul (GS Wallenborn) 4:37, 6. Joel Geißler (Jugendhof Wolf) 4:38.

Ergebnislink

Mehr von Volksfreund