Pfingstkronenlauf in Kleinich Eifelläuferin feiert Comeback-Sieg im Hunsrück (Bilder)

Kleinich · Ehemalige Rheinlandmeisterin Viola Pulvermacher gewinnt Pfingstkronenlauf in Kleinich.

Pfingstkronenlauf Kleinich​ im Hunsrück am Pfingstmontag
40 Bilder

Pfingstkronenlauf Kleinich

40 Bilder
Foto: Holger Teusch

„Wenn es passt, fahren wir nächstes Jahr wieder nach Kleinich“, sagt Viola Pulvermacher. Nicht nur wegen ihres Sieges war die Gewinnerin des Pfingstkronenlaufs in Kleinich begeistert. Die ganze Familie habe beim Pfingstsportfest im Hunsrück etwas von dem Ausflug gehabt. Ihr ältester Sohn sei kaum mehr wegzubekommen gewesen vom Spiel- und Sportplatz an der Hirtenfeldhalle.

Beim Pfingstkronenlauf in Kleinich konnten Ausdauersportler am Pfingstmontag 36 Stunden nach dem Kröver Mitternachtslauf zum 13. Mal das lange Lauf-Wochenende ausklingen lassen.

Beim Pfingstkronenlauf in Kleinich konnten Ausdauersportler am Pfingstmontag 36 Stunden nach dem Kröver Mitternachtslauf zum 13. Mal das lange Lauf-Wochenende ausklingen lassen.

Foto: Holger Teusch
 Beim Pfingstkronenlauf in Kleinich konnten Ausdauersportler am Pfingstmontag 36 Stunden nach dem Kröver Mitternachtslauf zum 13. Mal das lange Lauf-Wochenende ausklingen lassen.

Beim Pfingstkronenlauf in Kleinich konnten Ausdauersportler am Pfingstmontag 36 Stunden nach dem Kröver Mitternachtslauf zum 13. Mal das lange Lauf-Wochenende ausklingen lassen.

Foto: Holger Teusch
Die ehemalige Rheinlandmeisterin Viola Pulvermacher aus Kötterichen im Vulkaneifelkreis Daun feierte beim 13. Pfingstkronenlauf in Kleinich im Hunsrück mit einem Sieg ein gelungenes Comeback im Wettkampfsport nach der Geburt ihres zweiten Kindes.

Die ehemalige Rheinlandmeisterin Viola Pulvermacher aus Kötterichen im Vulkaneifelkreis Daun feierte beim 13. Pfingstkronenlauf in Kleinich im Hunsrück mit einem Sieg ein gelungenes Comeback im Wettkampfsport nach der Geburt ihres zweiten Kindes.

Foto: Holger Teusch

Dass Pulvermacher neun Monate nach der Geburt ihres zweiten Kindes als Läuferin aus der Eifel im Hunsrück ein gelungenes Comeback im Wettkampfsport feierte, war das i-Tüpfelchen. Auf der anspruchsvollen Zehn-Kilometer-Strecke ließ die Rheinlandmeisterin von 2019 auf dieser Distanz in 43:54 Minuten Annika Pfeiffer (LT Büdlich-Breit-Naurath/51:28) klar hinter sich. Bei den Männern versuchte sich Oliver Ewen vom LT Schweich vom zwölf Jahre jüngeren Peter Wellems abzusetzen. Auf den letzten Metern wurde Ewen aber vom 27-Jährigen, der in 37:38 Minuten mit drei Sekunden Vorsprung siegte, überspurtet.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort