1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

Freistarts für den schnellen Lauf im Sauertal

Freistarts für den schnellen Lauf im Sauertal

Nur ein Jahr lang war der Ralinger Sauertallauf aus dem Laufkalender verschwunden. Am 18. Oktober feiert die Veranstaltung ihr Comeback. Der Trierische Volksfreund hat dafür Freistarts verlost. Die Gewinner stehen fest.

Präsentiert vom Trierischen Volksfreund, gehört das Zehn-Kilometer-Rennen des Lauftreffs des FSV Ralingen bei seiner 27. Auflage auf Anhieb wieder zum Bitburger-Läufercup. Zu Recht, denn der Parcours gehörte seit 1988 zu den schnellsten der Region - und ist bei der Neuauflage noch etwas flacher. Denn statt auf dem Hinweg über die Bundesstraße führt die Strecke nun komplett über den Sauertal-Radweg.
Fand der Sauertallauf bisher samstags, zuletzt als Nachtlauf, im Sommer statt, wechselt der FSV Ralingen nun auf den Sonntagvormittag und beschränkt sich aufs Wesentliche. Außer dem Hauptlauf über zehn Kilometer (Start 11 Uhr) gibt es nur noch einen Frühstückslauf über 3000 Meter (10.15 Uhr). Start und Ziel sind an der Ralinger Grundschule, in deren Sporthalle es auch die Startnummern gibt.
In drei Euro Startgeld des Frühstückslaufs sind bereits ein Stück Kuchen und ein Heißgetränk enthalten. Deshalb eignen sich die drei Kilometer auch als Aufwärmrunde für ambitionierte Zehn-Kilometer-Läufer.

Der Trierische Volksfreund hat gemeinsam mit dem FSV Ralingen Freistarts verlost. Das sind die Gewinner: Rolf Hartmann (Preist), Ferdinand Kremer (Ensch), Harald Stach (Kenn), Jennifer Weber (Rommersheim) und Wolfgang Walter-Wiesner (Schleidweiler). Herzlichen Glückwunsch!