Gelebte Inklusion beim Ormonter Benefizlauf-Jubiläum

Inklusionslauf in Ormont : Gelebte Inklusion beim Ormonter Benefizlauf-Jubiläum

Der FC Ormont organisiert am Pfingstmontag (10. Juni) eine der ältesten Sportveranstaltungen für gleichermaßen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung in der Region Trier.

Zum 30. Mal wird beim Ormonter Volkslauf Inklusion gelebt. Beim sogenannten „Lauf der Inklusion“ (16 Uhr) laufen Behinderte und Nichtbehinderte gemeinsam einen Kilometer. Aber auch in allen anderen Rennen sind Sportler mit Handicap willkommen. Eine weitere Besonderheit der Laufveranstaltung im nordwestlichsten Teil des Vulkaneifelkreises ist der Staffellauf über insgesamt 9,2 Kilometer. Die Distanz können sich zwei Läufer teilen, die Gesamtstrecke oder eine 4,6-Kilometer-Runde können auch alleine absolviert werden. Ein Teilerlös der Veranstaltung kommt traditionell der Lebenshilfe Prüm zugute.

Zeitplan: 14.30 Uhr Kinder Jahrgänge 2008-11 (1 km), 15 Uhr Jugend 2004-07 (2 km), 15.30 Uhr Bambini (2012 und jünger, 250 Meter), 16 Uhr Inklusionslauf für Behinderte und Nichtbehinderte (1 km), 17 Uhr Jugend- und Jedermannlauf mit Walking (4,6 km) und 9,2-km-Haupt- und Staffellauf

Anmeldungen: vor Ort bei Start und Ziel auf dem Ormonter Sportplatz bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start

Internet

Mehr von Volksfreund