1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

Giulio Ehses gewinnt Mittelstrecke bei Auftakt Mosel-Crosslauf-Serie

Crosslauf : Giulio Ehses: Erst lächeln, dann siegen (Fotos)

177 Läufer kamen beim Auftakt zur 45. Mosel-Crosslauf-Serie in Breit ins Ziel. Isabel Schönhofen war die einzige Serien-Gesamtsieger der letzten Jahre, die ihr Rennen gewinnen konnte.

Verwirklichen, was unter Corona-Bedingungen möglich ist, nach diesem Motto ist die älteste rheinland-pfälzische Crosslauf-Serie in ihre 45. Saison gestartet. 177 von 213 gemeldeten Läufern wurden am Samstag in Breit im Hunsrück im Ziel registriert. Das waren knapp 90 weniger als vor Jahresfrist (266). Das war aber zu erwarten gewesen. Denn selbst bei vollständiger Ausschöpfung aller Teilnehmerlimits (höchstens 30 Starter pro Rennen) wären maximal 270 Läufer möglich gewesen. Mancher Ausdauersportler verzichtete wohl auch wegen der gestiegenen Zahl der Corona-Neuinfektionen auf seinen zum Meldestart Anfang Oktober noch eingeplanten Start. Die gute Besetzung der Nachwuchsrennen zeigte den Bedarf für Wettkämpfe bei den Jüngeren.

Eher kurzfristig, knapp vor Meldeschluss, hatte der Post-Sportverein Trier (PST) ein großes Team unter anderem mit Giulio Ehses gemeldet. Nach seinem Auftritt in der RTL-II-Reality-Show Love Island im September zeigte sich der 20 Jahre alte ehemalige Junioren-Nationalmannschafts-Triathlet in guter Verfassung. Am Ende des zweimal zu bewältigenden langgezogenen Anstiegs der 1590-Meter-Runde der Mittelstrecke, konnte er sogar noch lächeln. Auf der zweiten Runde sprengte Ehses die vierköpfige Spitzengruppe und siegte in 10:59 Minuten vor seinem PST-Vereinskameraden Abraham Wirtz (11:11), dem für Kaiserslautern startenden Lucas Meyer (11:16) und Mosel-Serien-Vorjahressieger Matthias Merk (Saarbrücken/11:23) und zeigte sich zufrieden: „Für zwei Wochen Training ganz gut.“ Allerdings ist auch der Großteil seiner Konkurrenz nach einer kurzen Herbstpause erst wieder ins Training eingestiegen.

Die gute Form der kurzen Bahnsaison hat Julia Moll in den Herbst gerettet. Ehses PST-Vereinskameradin, die im Sommer dreimal Senioren-Rheinlandrekord der Altersklasse W 45 gerannt war, war in 13:36 Minuten Schnellste im Mittelstreckenlauf der Erwachsenen. Nur die U-18-DM-Dritte Rebecca Bierbrauer vom Verein Silvesterlauf Trier lief im gleichlangen Jugendrennen flotter (12:23).

Die drei 3180-Meter-Läufe wurden ebenso zusammen gewertet, wie die beiden über 6150 Meter. Eine beeindruckende Vorstellung lieferte Isabel Schönhofen. Die Zahnmedizin-Studentin ließ in 26:28 Minuten nur neun Männern den Vortritt. In der coronabedingt von vier auf drei Veranstaltungen reduzierten Mosel-Crosslauf-Serie (31.10. in Wintrich, 28.11. in Gladbach) scheint dem zweiten Gesamtsieg der 29-Jährigen nach 2018/19 nichts mehr im Wege zur stehen.

Danach sah es auf mehr als der Hälfte des Langdistanzrennens auch für Yannik Erz aus. Doch im letzten der drei kraftraubenden Anstiege zum Breiter Sportplatz hinauf brach der letztjährige Rheinland-Crosslaufmeister total ein. Erst überholte der saarländische Routiniert Uwe Trampert (Saarbrücken/23:26) den Läufer vom Morbacher Ausdauerteam (24:13), dann auch der junge Jonas Horn (23:44) vom Trierer Team getFit.

Einem größeren Aufwand bei Aufbau und Absperrungen samt Kontaktdatenerfassung am Sportplatzeingang stand für die Crosslauf-Organisatoren des LT Büdlich-Breit-Naurath weniger Personaleinsatz gegenüber. Denn auf Siegerehrungen sowie Essens- und Getränkeverkauf nach den Wettkämpfen wurde natürlich verzichtet. Die Startgeldeinnahmen decken bei den momentanen Teilnehmerzahlen nur gerade so die Kosten.

Ergebnisse:

Frauen, 3180 m: 1. Rebecca Bierbrauer (Silvesterlauf Trier/U 18) 12:23 Minuten, 2. Julia Moll (PST/W 45) 13:36, 3. Anna Meyer (Konz/1. FC Kaiserslautern) 13:43, 4. Christina Laubenstein (Konz/Saar 05 Saarbrücken) 14:08, 5. Mona Reuter (PST/W 30) 14:23, 6. Bianca Brachmann (PST/W 40) 14:30. W 60: Hiltrud Heermann (PW) 21:26.

6150 m: 1. Isabel Schönhofen (LT Schweich) 26:28 Minuten, 2. Marion Haas (LGM/W 55) 32:58, 3. Simone Jacoby (SVL/W 50) 33:35, 4. Ute Kleinert (TGK/W 60) 34:15, 5. Monika Hübner (Parksauna Trier) 35:10.

Männer, 3180 m: 1. Giulio Ehses (PST) 10:59 Minuten, 2. Abraham Wirtz (PST) 11:11, 3. Lucas Meyer (Konz/1. FC Kaiserslautern) 11:16, 4. Matthias Merk (Saarbrücken/M 35) 11:23, 5. Patrick Ewerhardt (Trier/Hamburg Running) 11:51, 6. Simon Quint (PST/U 18) 11:53. M 30: Joscha Grüger (LGM) 12:31. M 45: Sebastian Hoppe (FS) 13:58. M 55: Rainer Beisel (SV Mörlenbach) 13:18. M 60: Erwin Volz (PW) 14:13. M 65: Gerd Heiseler (SV Wittlich) 16:26. M 70: Günter Willems (SV Krettnach) 18:23. M 80: Alfred Schinnerer (Birkenfeld) 21:03.

6150 m: 1. Uwe Trampert (Saarbrücken/M 45) 23:26 Minuten, 2. Jonas Horn (getFit Trier) 23:44, 3. Yannik Erz (Ausdauerteam.de Morbach) 24:13, 4. Thomas Weber (Saarbrücken) 24:17, 5. Thomas Koch (SV Wintrich/M 40) 24:52, 6. Alwin Nolles (LGM/M 55) 25:17, 7. André Kohnz (getFit Trier) 25:22, 8. Christoph Krämer (getFit Trier/M 30) 25:23. M 50: Dirk Engel (LT Schweich) 27:01. M 60: Gilbert Schiltz (LGM) 27:36. M 65: Ludwig Schönhofen (SVL) 33:34. M 70: Matthias Girards (SVL) 37:29.

Mädchen U 8, 250 m: 1. Susie Vandenbussche (TGK) 1:04 Minuten. U 10/12, 1 km: 1. Giovanna Engel (W 11) 4:11, 2. Julie Vandenbussche 4:12, 3. Emie Vandenbussche (W 9) 4:21 (alle TGK). W 8: Maya Rockenbach (LLG Hunsrück) 4:47. W 10: Lena Kleifges (PW) 4:29. U 14/16, 1590 m: 1. Mara Sophie Schmitz (Wittlicher TV/W 13) 6:47, 2. Maren Spang (FS/W 15) 6:51, 3. Friederike Mattern (PST/W 12) 7:05, 4. Maja Schmitt (SV Wintrich) 7:06, 5. Hannah Strohmann (PST) 7:21, 6. Johanna Raßkopf (PST) 7:21. W 14: Hanna Winkler (PW) 7:47.

Jungen U 8, 250 m: 1. Nikolas Rehsmann (PW) 1:03 Minuten. U 10/12, 1 km: 1. Noel Radunski (Birkenfeld/M 10) 4:03, 2. Daniel Bertalan (Tri Post Trier) 4:11, 3. Moritz Löhfelm (SFG) 4:21. M 8: Jakob Greisinger (PW) 4:31. M 9: Christian Rehsmann (PW) 4:29. U 14/16, 1590 m: 1. Benjamin Stumm (Saarbrücken/M 15) 5:40, 2. Philipp Adam (TGK) 5:41, 3. Lennart Mohr (PW) 5:46, 4. Demien Benvenuto (SFG/M 13) 6:10, 5. Benjamin Wacht (FS/M 14) 6:06, 6. Jonas Teusch (TuS Bengel/M 12) 6:12.

Abkürzungen: FS = TuS Fortuna Saarburg, LGM = LG Meulenwald Föhren, PST = Post-Sportverein Trier, PW = PSV Wengerohr, SFG = SFG Bernkastel-Kues, SVL = Grünewaldläufer SV Lüxem, TGK = TG Konz

alle Ergebnisse