Hermeskeiler Teba-Radweglauf: Als Cup-Lauf um ein Drittel kürzer

Laufen : Hermeskeiler Radweglauf: Als Cup-Lauf um ein Drittel kürzer

Ein neues Jahrzehnt bringt für den Hermeskeiler Teba-Radweglauf grundlegende Veränderungen. Der Trierische Volksfreund verlost wieder Freistarts für Läufer und Walker.

Im vergangenen Jahr feierte der TV Hermeskeil mit dem Teba-Radweglauf ein tolles Jubiläum mit 571 Läufern im Ziel. Bei der elften Auflage wagt das Organisationsteam einen Schnitt - und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Die 15-Kilometer-Strecke, ein Jahrzehnt lang Markenzeichen und Alleinstellungsmerkmal, wird aufgegeben. Nicht leichtfertig. Man wollte die Gelegenheit beim Schopf packen und in den Bitburger 0,0% Läufercup aufgenommen werden. Der Ralinger Sauertallauf schied Ende 2018 aus der erfolgreichen Laufserie aus. Seinen Platz nimmt nun der Radweglauf im Hochwald ein. Weil aber die Cupläufe alle zehn Kilometer lang sind, blieb den Hermeskeilern nur die Möglichkeit ihre bisherige 15-Kilometer-Hauptlaufdistanz um ein Drittel zu kürzen.

Die zweite große Neuerung ist der Termin. Seit Wiederaufnahme der Hermeskeiler Laufveranstaltungstradition startete man im Frühjahr und hatte trotz der Höhenlage immer Glück mit dem Wetter und keinen Schnee. Den wird es bei der elften Auflage definitiv auch nicht geben. Denn erstmals findet der Radweglauf im Hochsommer, am 17. August, statt. Arbeiten am Ruwer-Hochwald-Radweg machten die Terminverschiebung nötig, erklärte der TVH-Leichtathletik-Abteilungsleiter Bernd Schmidt.

Mit dem „Zehner“ kehrt der TVH zurück zur Stadtlauf-Tradition. Denn bereits in den 1980er Jahren strömten die Läufer zu einem Waldlauf in die 540 Meter hoch gelegene Stadt. Im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts gab es parallel einen Stadt- auch einen Crosslauf.

In der Tradition der Crossläufe, bei denen es jeweils gleichberechtigt Mittel- und Langstrecke gab, bietet der TV Hermeskeil weiterhin das zuletzt sehr beliebte Fünf-Kilometer-Rennen mit Firmen- und Vereinswertung an. Wie die Langstrecke ist auch diese amtlich vermessen, sodass die Leistungen der 14- und 15-Jährigen (Altersklasse U 16) für die Bestenlisten von Landes- bis zur nationalen Ebene in Betracht kommen. Dass es außerdem Läufe für den jüngeren (ein Kilometer) und jüngsten Nachwuchs (300 Meter) gibt, versteht sich von selbst.

Der Trierische Volksfreund präsentiert den Lauf und verlost gemeinsam mit dem TV Hermeskeil Freistarts für Läufer und Walker. Zum Bewerbungsformular geht es hier

Weitere Infos zur Veranstaltung: www.teba-radweglauf.de

Mehr von Volksfreund