| 08:12 Uhr

Crosslauf
Hoher Schnee, lange Spikes

 Crosslauf mit Rutschpartie: Beim Finale der Mosel-Crosslauf-Serie erwartete die Läufer in Gladbach im Heckenland nach dem Schneefall der vorangegangenen Tage die schwersten Bedingungen aller vier Wertungsläufe.
Crosslauf mit Rutschpartie: Beim Finale der Mosel-Crosslauf-Serie erwartete die Läufer in Gladbach im Heckenland nach dem Schneefall der vorangegangenen Tage die schwersten Bedingungen aller vier Wertungsläufe. FOTO: Holger Teusch
Gladbach. Crosslauf extrem gab es am Samstag zum Abschluss der 43. Mosel-Serie in Gladbach. Und spannende Rennen um den Gesamtsieg der Veranstaltungsreihe. Von Holger Teusch

(teu) Die Böschungen runter rutschen und im Schnee wühlen, beim vierten und letzten Lauf zur 43. Mosel-Cross-Serie kamen am Samstagnachmittag Winterfreuden auf. Jedenfalls für diejenigen, die gern durch 20 Zentimeter hohen (matschigen) Schnee laufen - und Spikes, möglichst lang, unter den Füßen hatten. Ohne die zumindest etwas Halt im Untergrund bietenden Nägel lief in Gladbach (Kreis Bernkastel-Wittlich) so gut wie gar nichts und nur wenige der 216, die das Ziel erreichten.

Wie wichtig Spikes waren, konnte Oliver Ewen gut beurteilen. Über 4,5 Kilometer lief der 35-Jährige vom Post-Sportverein Trier (PST) mit gut profilierten Schuhen - und bekam gegen Matthias Merk keinen Stich. „Wenn Matthias beschleunigt hat, war ich noch dabei, um die Kurve zu kommen“, erzählte Ewen. Auf der Langstrecke, nun die Spikes geschnürt, ließ Ewen den Mittelstreckensieger von der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal klar hinter sich.

 Beim Finale der Mosel-Crosslauf-Serie erwartete die Läufer in Gladbach im Heckenland nach dem Schneefall der vorangegangenen Tage die schwersten Bedingungen aller vier Wertungsläufe.
Beim Finale der Mosel-Crosslauf-Serie erwartete die Läufer in Gladbach im Heckenland nach dem Schneefall der vorangegangenen Tage die schwersten Bedingungen aller vier Wertungsläufe. FOTO: Holger Teusch

Über sieben Kilometer gewann allerdings Yannik Erz. Der Crosslauf-Bezirksmeister sicherte sich deutlicher als erwartet den Serien-Gesamtsieg in der Königsdisziplin. Schon als es das erste Mal den Anstieg im Wald hinauf ging, habe er gemerkt, dass der in der Gesamtwertung nur elf Sekunden hinter ihm liegende Merk schwer atme. Auf der zweiten Runde attackierte Erz an dieser Stelle und konnte sich direkt absetzen. Eine kurze Schrecksekunde gab es noch, als er aus dem Nebel zum Ziel abbog: „Ich hab gemerkt, dass jemand hinter mir war - und war überrascht, dass es Oli war.“

Noch mehr den heißen Atem der Konkurrenz im Nacken spürte Elisa Lehnert. Die erst 15 Jahre alte PST-Läuferin hätte das Mittelstreckenrennen gewinnen müssen, um die 28 Jahre ältere Julia Moll vom ersten Serien-Platz zu verdrängen. Bis zur letzten Böschung, die sich manche Läufer am Absperrband hoch hangelten, sah es auch gut aus. Aber den finalen Anstieg meisterte Moll besser als Lehnert. „Das war die Schlüsselstelle“, sagte die Läuferin vom PSV Wengerohr. Im Endspurt fing sie Lehnert ab. Da war Chiara Bermes schon am Ausgangspunkt des Rennens. Als die 25-Jährige PST-Läuferin sah, dass ihre Vereinskameradin hinter Moll lag, lief sie noch ins Ziel, statt auszusteigen.Auf der Frauen-Langstrecke stand Lotta Schlund (PST) bereits vorzeitig als Serien-Gewinnerin fest. Der Tagessieg ging an Marion Haas von der LG Meulenwald Föhren.

 Julia Moll vom PSV Wengerohr sicherte sich in einem Herzschlagfinale den Mittelstrecken-Serien-Gesamtsieg der 43. Mosel-Crosslauf-Serie in Gladbach.
Julia Moll vom PSV Wengerohr sicherte sich in einem Herzschlagfinale den Mittelstrecken-Serien-Gesamtsieg der 43. Mosel-Crosslauf-Serie in Gladbach. FOTO: Holger Teusch

Ergebnisse Crosslauf Gladbach:

Frauen, 4,5 km: 1. Chiara Bermes (PST) 21:59 Minuten, 2. Julia Moll (PW/W40) 22:07, 3. Elisa Lehnert (PST/U18) 22:21. U20: Miriam Trossen (SFG) 25:21. W35: Stephanie Heßler (TB) 37:09. W45: Michaela Thielen 32:16. W50: Vera Kletke (TGK) 27:31. W55: Doris Weber (TVH) 24:52. W65: Lilo Hartenberger (Birkenfeld) 31:08. 7 km: 1. Marion Haas (LGM/W55) 38:44, 2. Simone Jacoby (SV Lüxem/W50) 39:12, 3. Monika Hübner (Parksauna Trier) 40:15. W40: Silvia Rausch (TGK) 40:59. W45: Helge Orlt (PST) 43:14. W60: Beatrix Bermes (LGM) 50:50. W70: Irene Klas-Gundel (Spiridon Hochwald) 52:56.

 Die 15-jährige Elisa Lehnert vom Post-Sportverein Trier (Startnummer 317) verpasste nur um Sekundenbruchteile den Serien-Gesamtsieg auf der Mittelstrecke beim winterlichen  Finale zur 43. Mosel-Crosslauf-Serie in Gladbach.
Die 15-jährige Elisa Lehnert vom Post-Sportverein Trier (Startnummer 317) verpasste nur um Sekundenbruchteile den Serien-Gesamtsieg auf der Mittelstrecke beim winterlichen Finale zur 43. Mosel-Crosslauf-Serie in Gladbach. FOTO: Holger Teusch

Männer, 4,5 km: 1. Matthias Merk (Saarbrücken/M35) 18:36 Minuten, 2. Oliver Ewen (PST) 18:47, 3. Michael Comes (TB) 19:42. U18: Constantin Fuchs (Wittlicher TV) 20:13. U20: Felix Moll (PW) 20:46. M20: Dennis Weber (TVH) 22:37. M30: Matthias Andes (Kaiserslautern) 20:59. M40: Christoph Willems (SV Krettnach) 22:26. M45: Corazza Germano (Trex Zoldc) 19:55. M50: Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn) 21:09. M55: Walter Paulus (TVH) 21:38. M60: Hermann Barten (LT Büdlich-Breit-Naurath) 27:29. M65: Hermann Roßkamp (TV Bernkastel-Kues) 35:06. M70: Jürgen Freymuth (IAC Düren) 33.10. M75: Dieter Schottes (Koblenz) 31:09. M80: Alfred Schinnerer (Birkenfeld) 32:14. 7 km: 1. Yannik Erz (Ausdauerteam Morbach) 26:11, 2. Oliver Ewen (PST/M35) 26:32, 3. Matthias Merk (Saarbrücken) 26:51. M30: Sebastian Schuster (PST) 31:35. M40: Thomas Färber (Johanniter-Unfall-Hilfe) 32:03. M45: Corazza Germano (Trex Zoldc) 30:35. M50: Frank Schröder (Rhein-Berg-Runners) 28:57. M55: Alwin Nolles (LGM) 29:33. M60: Gilbert Schiltz (CAE Grevenmacher) 30:49. M65: Heinz Gerhard Klein 37:20. M70: Matthias Girards 44:15 (beide SV Lüxem). M80: Günter Haubrich (LT Mertesdorf) 1:32:16.

Altersklassensieger Nachwuchs:

Mädchen U8: Mattea Basten (PW). W8:Sofie Krumbach (Jugendhof Wolf). W9: Franziska Dreher (TuS Kirschweiler). W10: Giovanna Engel (TGK). W11: Hanna Selbach. W12: Livia Kahl. W13: Christina Licht (alle SFG). W14: Emely Hennrich (TGK).

Jungen U8: Lennox Streit (TB). M8: Aaron Franzen (SV Wintrich). M9: Finn Ehses (SFG). M10: Fabian Drexler (PST). M11: Wolf Weis (SFG). M12: James Christ (PW). M13: Ole Ames (SFG). M14: Julius Maximini (PST). M15: Kilian Glesius (SFG).

Sieger 43. Mosel-Crosslauf-Serie

Mittelstrecke:

Frauen, Gesamt und W40: Julia Moll (PW). U18: Elisa Lehnert (PST). U20: Miriam Trossen (SFG). W20: Andrea Bruckmann (TGK). W35: Stephanie Heßler (TB). W45: Michaela Thielen. W50: Vera Kletke (TGK). W55: Doris Weber (TVH).

Männer, Gesamt und M35: Matthias Merk (Saarbrücken). U18: Constantin Fuchs (Wittlicher TV). U20: Abraham Wirtz (PSST). M20: Dennis Weber (TVH). M30: Timo Holstein (SV Wintrich). M40: Christoph Willems (SV Krettnach). M45: Sebastian Kilburg (SV Wintrich). M50: Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn). M55: Walter Paulus (TVH). M65: Hermann Roßkamp (TV Bernkastel-Kues). M70: Jürgen Freymuth (Düren). M75: Dieter Schottes (Koblenz). M80: Alfred Schinnerer (Birkenfeld).

Langstrecke:

Frauen, Gesamt und W20: Lotta Schlund (PST). W40: Christina Kappel (DRK Sozialwerk). W50: Simone Jacoby (SV Lüxem). W55: Marion Haas (LGM). W60: Beatrix Bermes (LGM). W70: Irene Klas-Gundel (Spiridon Hochwald).

Männer, Gesamt und M20: Yannik Erz (Ausdauerteam Morbach). M30: Sebastian Schuster (PST). M35: Matthias Merk (Saarbrücken). M40: Thomas Koch (SV Wintrich). M45: Jürgen Hein (PST). M50: Ralf Rhein (PST). M55: Alwin Nolles (LGM). M60: Gilbert Schiltz (Luxemburg). M65: Heinz Gerhard Klein (SV Lüxem). M70: Matthias Girards (SV Lüxem). M80: Günther Haubrich (LT Mertesdorf).

Nachwuchs:

Mädchen U8: Mattea Basten (PW). W9: Emily Becker (TB). W10: Giovanna Engel (TGK). W11: Sophia Immick (PW). W12: Maja Schmitt (SV Wintrich). W13: Christina Licht (SFG). W14: Julia Schmitt (SV Wintrich). W15: Caecillia Senz (TV Morbach).

Jungen U8: Henri Koppelkamm (SFG). M8: Christian Rehrsmann (PW). M9: Oskar Griebler (SFG). M10: Jonas Teusch (Silvesterlauf Trier). M11: Felix Harmes (TSV Bullay-Alf). M12: James Christ (PW). M13: Ole Ames (SFG). M14: Florian Glesius (SFG). M15: Simon Quint (Wittlicher TV).

Abkürzungen: LGM = LG Meulenwald Föhren, PST = Post-Sportverein Trier, PW = PSV Wengerohr, SFG = SFG Bernkastel-Kues, TB = TuS Bengel, TGK = TG Konz, TVH = TV Hermeskeil

Ergebnisse Crosslauf Gladbach

Gewinner 43. Mosel-Crosslauf-Serie

Extrem-Crosslauf beim Mosel-Serien-Finale in Gladbach FOTO: Holger Teusch