Katharina Fröhlig teilt sich Rheinland-Crosslauftitel mit Sandra Teller

Crosslauf : Fröhlig schnell

Katharina Fröhlig auf der Mittel- und Viola Pulvermacher auf der Langstrecke der Frauen sowie Yannik Erz über 8,8 Kilometer der Männer sind die neuen Rheinlandmeister im Crosslauf nach einer Schlammschlacht auf dem Gelände des Trierer Moselstadions.

Regen im Gesicht, Wasser in den Spikes, Schlammspritzer auf Beinen und Trikot - und trotzdem: „Irgendwie hat es Spaß gemacht“, sagte gestern nicht nur die ehemalige deutsche U16-Vizemeisterin Anna Rodenkirch nach ihrem Rennen bei den Crosslauf-Rheinlandmeisterschaften auf dem Trierer Moselstadiongelände. Mehr als 300 Starter erlebten mitten in der Stadt Bedingungen, die die Bezeichnung „Crosslauf“ zu recht verdienten. Nur Zuschauer verirrten sich nur wenige an den 1100-Meter-Rundkurs. Konnte man die Rennen doch erstmals auch via Livestream warm und trocken von der Couch aus verfolgen.

Das reale Erlebnis, wie Katharina Fröhlig und Sandra Teller bis auf den Zielstrich um den Mittelstreckensieg kämpften, konnte das freilich nicht ersetzen. Nach 3,3 Kilometern lag sie U20-Jugendliche von der LG Vulkaneifel und die Läuferin von der LG Maifeld-Pellenz gleichauf: Platt! Es gabt zwei Siegerinnen.

Zusammen mit Sandra Teller von der LG Maifeld-Pellenz gewann die U20-Jugendläuferin Katharina Fröhlig von der LG Vulkaneifel (am Scheitelpunkt der Kurve hinter dem Gitter) bei extremen Bedingungen das Mittelstreckenrennen über 3,3 Kilometer bei den Rheinlandmeister im Crosslauf auf dem Gelände des Trierer Moselstadions. Foto: Holger Teusch

Fröhlig holte damit einen der beiden ersten Plätze in den Hauptkategorien (Mittel- und Langstrecke Frauen/Männer) für die Vereine des Leichtathletikbezirks Trier. Dass der auf der Männer-Langstrecke an der Mosel bleiben würde, war schnell klar. Bezirkstitelträger Yannik Erz und Vize Martin Müller setzten sich über 8800 Meter schnell ab. Doch so sehr sich der 28-Jährige von der LG Meulenwald Föhren auch mühte, am Ende lief Erz jede aufreißende Lücke wieder zu. Zwölf Sekunden Vorsprung hatte der 23-Jährige von der LG Bernkastel-Wittlich nach acht kräftezehrenden Runden. Schnellste Frau war die für die LG Laacher See startende Viola Pulvermacher aus Kötterichen (Vulkaneifelkreis).

Über 3300 Meter der Männer musste sich Dominik Werhan vom ausrichtenden Post-Sportverein Trier nur dem zurzeit stärksten Mittelstreckler im Leichtathletik-Verband Rheinland Yannick Pütz (LG Rhein-Wied) geschlagen geben. Stark präsentierten sich bei ihrem Heimspiel die PST-Jugendlichen um U20-Einzelmeister Jakob Hering und dem viel Führungsarbeit leistenden Abraham Wirtz. Die meisten Titel sammelte die LG Bernkastel-Wittlich (9) vor PST (6) sowie LG Meulenwald Föhren und LG Bitburg-Prüm (je 3).

Zusammen mit Sandra Teller von der LG Maifeld-Pellenz (151) teilte sich die U20-Jugendläuferin Katharina Fröhlig von der LG Vulkaneifel (186) den Sieg im Mittelstreckenrennen über 3,3 Kilometer bei den Rheinlandmeister im Crosslauf auf dem Gelände des Trierer Moselstadions. Die ehemalige deutsche U16-Vizemeisterin Anna Rodenkirch (Post-Sportverein Trier/230) wurde Achte. Foto: Holger Teusch

Ergebnisse:

Frauen, 3300 m: 1. Katharina Fröhlig (LGV/1. U20) und Sandra Teller (LG Maifeld-Pellenz/1. U23) beide 13:02 Minuten, 3. Morgane Dusaux (Birkenfeld) 13:28, 7. Katrin Friedrich (PST) 13:40, 8. Anna Rodenkirch (PST), 9. Julia Moll (BW/1. W40) 13:49, 11. Moni Vieh (PST/1. W45) 14:24. W50: Monika Hübner (LGM) 15:51. W55: Doris Weber (BW) 14:57. W70: Irene Klas-Gundel (Spiridon Hochwald) 20:04. ­- Team W40/45: BW (Moll, Schneider, Hayer). Ü50: LGM (Haas, Hübner, Klaus). 6600 m: 1. Viola Pulvermacher (Kötterichen/LG Laacher See) 26:58, 2. Maelynn Dussaucy (LTS) 29:50. Sprint-Cross 480 m (keine Meisterschaft): 1. Lilian Schmidt (PST) 2:12.

Männer, 3300 m: 1. Yannick Pütz (LG Rhein-Wied/1. U23) 10:47 Minuten, 2. Dominik Werhan (PST/1. Männer) 10:56, 3. Ahferom Teame (LG Rhein-Wied) 11:08, 4. Jakob Hering (1. U20) 11:25, 5. Abraham Wirtz (2. U20) 11:31, 7. Abiib Abdi Nimaan (4. U18) 11:34, 8. Andreas Koster 11:35 (alle PST), 9. Dominik von Wirth (TG Konz) 11:37, 10. Johannes Hein (PST/5. U20) 11:43. U18: Constantin Fuchs (BW) 11:48. - Team: PST (Werhan, Koster, Gindorf). U20: PST (Hering, Wirtz, Nimaan). 8800 m: 1. Yannik Erz (BW) 30:28 Minuten, 2. Martin Müller (LGM) 30:40, 3. Thierry van Riesen (LG Rhein-Wied) 31:51, 4. André Wilhelms (PST) 32:48. Sprint-Cross 480 m (keine Meisterschaft): 1. Dominik Werhan (PST) 1:47.

Weibliche Jugend U16/18, 2200 m: 1. Olivia Gürth (Diez/1. U18) 8:12 Minuten, 2. Rebecca Bierbrauer (Silvesterlauf Trier/2. U18) 8:15, 5. Elisa Lehnert (PST/3. U18) 8:53, 10. Pia Sauerwein (TG Konz/3. W15) 9:37, 13. Maren Spang (2. W14) 9:52, 15. Selma Johanna Delgado (4. W14) 9:57 (beide TuS Fortuna Saarburg). U14, 1100 m: 3. Maja Decker (1. W12) 4:53, 5. Mia Louisa Schmitz (3. W13) 5:01, 7. Mara Sophie Schmitz (3. W12) 5:06 (alle BW), 8. Hannah Schwind (PST/4. W12) 5:07, 9. Rebecca Strohm (PST/5. W12) 5:09. - Team: BW (Decker, Schmitz, Schmitz).

Männliche Jugend U16, 2200 m: 3. Jan Gerth (Silvesterlauf Trier/2. M15) 8:21 Minuten, 4. Philipp Adam (TGK/2. M14) 8:34, 8. Julius Maximini (PST/5. M14), 10. Felix Simon (7. M14) 9:29, 14. Kilian Glesius (9. M14) 9:43, 15. Florian Glesius (6. M15) 9:45 (alle BW). U14, 1100 m: 2. Simon Wallenborn (PST/1. M13) 4:30, 4. Benjamin Wacht (TuS Fortuna Saarburg/2. M13) 4.34, 9. Ole Ames (BW/5. M13) 4:46.

Senioren 6600 m, M30: Jens Schmidt (LTS) 26:58 Minuten. M35: Oliver Ewen (PST) 22:58. M45: Patrick Heim (BW) 24:18. - Team M30/35: LTS (Ernsdorf, Schmidt, Rieth). M40/45: BW (Koch, Heim, Teusch). 5500 m, M55: Alwin Nolles (LGM) 20:54. M60: Richard Luxen (LGV) 21:38. M70: Albert Thiex 37:02. M75: Dieter Burmeister 29:31 (beide LG Bitburg-Prüm). - Team: BP (Burmeister, Berger, Schröder).

Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, LGM = LG Meulenwald Föhren, LTS = Lauftreff Schweich, PST = Post-Sportverein Trier

alle Ergebnisse

Mehr von Volksfreund