1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

Konzer Wurzelweglauf-Favoriten: Vom Cross- zum Landschaftslauf

Leichtathletik : Wurzelweglauf-Favoriten: Vom Cross- zum Landschaftslauf

Christina Laubenstein und Yannik Erz peilen eine Woche nach dem Gewinn des ersten Crosslaufs dieses Herbstes am Samstag (2.11.) den Sieg beim ältesten Volkslauf der Region Trier an.

Was haben der Crosslauf in Breit am vergangenen Wochenende und der Wurzelweglauf in Konz am Samstag (2. November) gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel. Im Hunsrück ging es auf Querfeldeinlaufstrecken über krumme Distanzen. Die TG Konz bietet genormte Strecken über ein, zwei, fünf, zehn und fünfzehn Kilometer an. Doch die Veranstaltung in Breit gehört zur zum 44. Mal ausgetragenen Mosel-Crosslauf-Serie. Und auch den Wurzelweglauf gibt es schon seit 1976. In Konz findet damit ununterbrochen die älteste Laufveranstaltung für Jedermann in der Region Trier statt.

Weil die Ausdauersportler in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts für ihre Wettkämpfe meist aus den Städten verbannt wurden, wird auch beim Wurzelweglauf durch den Konzer Stadtwald gelaufen. Der Parcours ist landschaftlich reizvoll. Eine weitere Parallel zur Crosslauf in Breit. Den Namen hat die Konzer Veranstaltung von einem mit Wurzeln durchsetzten, etwa ein Kilometer langen Anstieg, der allerdings nur auf den beiden längsten Strecken bewältigt werden muss.

Obwohl Christina Laubenstein (SV Saar 05 Saarbrücken) und Yannik Erz (Ausdauerteam.de Morbach) in Breit gezeigt haben, dass sie keine Berge fürchten, haben sich die beiden Crosslauf-Sieger in Konz für die kurze Fünf-Kilometer-Variante angesagt. Rheinland-Crosslaufmeister Erz trifft auf den wie Laubenstein aus Konz stammenden Lucas Meyer (1. FC Kaiserslautern) und Radfahrspezialist Lukas Ittenbach (RV Schwalbe Trier).

Beim Wurzelweglauf-Klassiker über zehn Kilometer kann Mona Reuter (PST Trier) ihren zweiten Sieg nach 2011 feiern. Auf der seit fünf Jahren angebotenen 15-Kilometer-Strecke hat mit der Luxemburgerin Tania Harpes die Gewinnerin von 2017 gemeldet. Bei den Männern will Martin Müller (LG Meulenwald Föhren) als frischgebackene Rheinland-Vizemeister im Halbmarathonlauf erstmals beim Wurzelweglauf ganz oben aufs Podest.

Das kompakte Wurzelweglauf-Programm beginnt um 14 Uhr mit den Römerstrom-Kinder- und Jugendläufen (Jahrgänge 2004 und jünger) über ein oder zwei Kilometer. Um 14.30 Uhr starten dann Möbel-Martin-Jedermannslauf (5 km), Volvo-Wurzelweglauf (10 km), Samok-Lauf (15 km) gemeinsam. Anmeldung und Startnummernausgabe am Samstag (2.11.) von 12 Uhr bis 13.30 Uhr in der Mehrzweckhalle des Gymnasiums Konz

Internet: www.wurzelweglauf.de