Bitburg-Prümer Leichtathletik-Sportfeste : Mal stille Freude, mal großer Jubel

Beim mittleren der drei BIT-Leichtathletik-Sportfeste gab es Kugelstoßen und Hochsprung.

Die Anspannung für die Sportler beim Hochsprung ist groß: Die Latte liegt auf der geforderten Höhe. Entweder sie bleibt liegen oder sie fällt. Versuch geglückt oder nicht. Schwarz oder weiß. Entsprechend emotional löst sich die Spannung nach einem geglückten Versuch. Das sieht man bei Weltereignissen, aber auch schon bei Jugend-Sportfesten an der Basis wie am vergangenen Sonntag in Bitburg.

„Manche zeigten die Freude über einen erfolgreichen Sprung still durch das Ballen einer Faust, andere jubelten noch auf der Matte“, erzählt Hans-Theo Nieder von seinen Beobachtungen beim zweiten Sportfest zur Bitburg-Prümer Hallenserie. Am schönsten waren für die BIT-Kreisvorsitzenden der Leichtathleten zwei Situationen: „Ein Mädchen lief von der Matte zu ihrer Freundin und beide tanzten gemeinsam im wahrsten Sinne einen Freudentanz.“ Eine andere Athletin habe nach vielen Schwierigkeiten und Fehlversuchen die persönliche Bestleistung doch noch geschafft und ihre ganze Trainingsgruppe, die mitgefiebert hatte, jubelte ihr zu. „Es gibt viele Formen der Freude“, resümiert Nieder.

Dass trotz Erkältungswelle 80 Mädchen und Jungen zwischen acht und 19 Jahren nach Bitburg kamen, dürfen die Hallen-Serien-Organisatoren als Erfolg werten. Zum Auftakt in Prüm kamen Ende Januar 93 Teilnehmer. Außer Hochsprung stand in der Kreisstadt Stoßen mit Medizinball (für die unter Zwölfjährigen) beziehungsweise Kugel auf dem Programm. Lokalmatador Veson Morina vom ausrichtenden TV Bitburg legte mit dem Fünf-Kilogramm-Gerät der 16- und 17-Jährigen mit 12,45 Metern direkt eine Weite vor, die am Jahresende zu den besten zehn im Leichtathletik-Verband Rheinland zählen dürfte. Im Hochsprung erzielten der 15-jährige Felix Resch vom SE Orenhofen mit 1,55 Metern und die drei Jahre jüngere Linah Venz (TV Bitburg) mit 1,30 Metern bestenlistenreife Höhen. Das finale Sportfest findet am 11. März in Speicher statt.

Ergebnisse: Mädchen W8: 1. Louana Bretz (SK Prüm) und Nina Coster (SE Orenhofen) beide 4 Punkte, 3. Celine Gerhard (TV Bitburg) 6. W9: 1. Franziska Ostermann (SK Prüm) 2, 2. Hannah Kockelmann (LG Pronsfeld-Lünebach) 4, 3. Tiana Harleston (SE Orenhofen) 6. W10: Victoria Munzel (SE Orenhofen) 2, 2. Enya Wilden (TV Bitburg) 4, 3. Mia Koßmann     (LG Pronsfeld-Lünebach) 6. W11: 1. Franziska Moos (TV Bitburg), Annika Zock, Eva Hartmann und Helen Schwarz (alle SE Orenhofen) alle 5. W12: 1. Annika Staus (LG Pronsfeld-Lünebach) und Linah Venz (TV Bitburg) beide 3, 3. Lina Koßmann und Emily Weires (beide LG Pronsfeld-Lünebach) beide 7. W13: 1. Leonie Wilden (TV Bitburg) 2. W14: 1. Katharina Arens (SE Orenhofen) 2. W15: Katharina Meyers (SK Prüm) 2, 2. Jana Krebs (SE Orenhofen) 4, 3. Nicole Klasen (SE Orenhofen) 6. Jungen M8: 1. Philip Weingandt (TV Bitburg) 2 Punkte, Daniel Peters (SK Prüm) 4, 3. Lukas Scharff (SE Orenhofen) und Janis Meyenschein (SE Orenhofen) beide 6. M9: 1. 1. Noah Schmidt (SE Orenhofen) 3, 2. Johann Schwarz (SE Orenhofen) 4, 3. Dennis Hartmann (SE Orenhofen) und Leo Austel (SE Orenhofen) beide 7. M10: 1. Niklas Fiedler (SE Orenhofen) 3, 2. Jonathan Bures (TV Bitburg) 6, 3. Moritz Thome (SE Orenhofen) 7. M11: 1. Kevin Picko (SE Orenhofen) 2, 2. Tom Bozanovic (SE Orenhofen) 5, 3. Jonathan Schmitt (SE Orenhofen) 5. M12: 1. Louis Gompelmann (SK Prüm) 4, 2. Lennox Ersfeld (SE Orenhofen) und Nicolas Müller (SE Orenhofen) beide 5. M13: 1. Steve Obinwanne (TV Bitburg) 2, 2. Yaden Ybarra-Keilen (SE Orenhofen) 4, 3. Niklas Kuhl (TV Bitburg) 6. M14: 1. Noah Pfeiffer (SE Orenhofen) 2. M15: 1. Felix Resch (SE Orenhofen) und Lukas Hartmann (SE Orenhofen) beide 3. M16/17: 1. Veson Morina (  TV Bitburg) 2, 2. Justin Weich (TV Bitburg) und Irvin Jusic (TV Bitburg) beide 5. M18/19: 1. Tristan Anderson (TV Bitburg)