| 12:24 Uhr

Kila-Leichtathletik-Sportfest
Doppelstadt-Nachwuchs dominiert den Cup

Zell. Trotz Krankheitswelle kamen wieder mehr als 100 Starter zum Kinderleichtathletik-Sportfest des TSV Bullay-Alf nach Zell.

Die Grundlagen für die Freiluftsaison sind gelegt: Der jüngste Leichtathletik-Nachwuchs des SFG Bernkastel-Kues dominierte wie bereits im vergangenen Jahr den Kila-Mittelmosel-Cup. Bei den Hallensportfesten in Bernkastel-Kues Ende Februar und in Zell am vergangenen Samstag gewannen die Schützlinge des Trainerteams von Abteilungsleiter Wolfgang Baum in allen drei Altersklassen die Serienwertung. Bei den unter Achtjährigen zusammen mit den Mädchen und Jungen des TV Morbach.

Allerdings war es eine Zitterpartie. Vor allem, weil die Grippewelle die Mannschaftsaufstellungen bis zum letzten Moment durcheinanderbrachte. Baum beklagte beispielsweise, dass er nach zahlreichen Absagen bei den Acht- und Neunjährigen aus zwei ursprünglich geplanten Teams eins formen musste. „Das Telefon hat nicht mehr stillgestanden“, erzählte der 55-Jährige.

Krankheitsbedingte Absagen schlugen sich auch in der Gesamtteilnehmerzahl nieder. Allerdings kamen immer noch mehr als 100 Mädchen und Jungen bis 13 Jahren zum vom TSV Bullay-Alf veranstalteten Hallensportfest. In der eigentlich für Ballsportarten ausgelegten Sporthalle der IGS Zell gelang es dem Organisationsteam um den TSV-Leichtathletik-Abteilungsleiter Daniel Steup durch geschickte Anordnung parallel bis zu vier Disziplinen durchzuführen: Sprints über 30 Meter, eine Hindernislauf-Staffel, Weit- beziehungsweise Hochsprung sowie Medizinballstoßen. Im Sprint wurden die Zeiten sogar durch eine elektronische Zeitmessung mit Lichtschranke gemessen.

„Wir waren sehr zufrieden“, zog Steup eine positive Bilanz. „Die Hilfsbereitschaft der TSV-Mitglieder und auch der Eltern war wieder sehr groß.“ Im Nachmittagsprogramm der Zehn- bis Dreizehnjährigen sei es sehr rund gelaufen. „Vormittags bei den Jüngeren gibt es noch ein paar Dinge, die wir optimieren können“, ließ Steup unterdessen durchblicken.

Der Nachwuchs bis zum Alter von elf Jahren kämpfte, wie es nach den Regeln der Kinderleichtathletik vorgesehen ist, als Mannschaft um den Sieg. Die Zwölf- und Dreizehnjährigen (Jahrgänge 2005/06) kämpften bereits jeder für sich in einem Dreikampf aus 30-Meter-Sprint, Hochsprung und Medizinballstoßen um den Sieg. Herausragend dabei die zwölfjährige Salome Jakobs vom Wittlicher TV und die ein Jahr ältere Luna Nummer (SFG), die sich die Tagesbestzeit von 4,95 Sekunden über 30 Meter teilten. Nummer war mit 1,36 Metern auch beste Hochspringerin. Nur ihr Vereinskamerad Paul Werland sprang höher (1,40 Meter).

Gewinner Kila-Mittelmosel-Cup:

U8: 1. SFG Bernkastel-Kues/TV Morbach. U10: SFG Bernkastel-Kues. U12: SFG Bernkastel-Kues

Tageswertung Kila-Sportfest Zell:

U8: 1. TSV Bullay-Alf 4 Punkte, 2. SFG Bernkastel-Kues/TV Morbach 7. U10: 1. SFG-Team II 4 Punkte, 2. TSV Bullay-Alf 9, 3. TV Morbach I 12, 4. Wittlicher TV 18, 5. SFG-Team I 21, 6. TV Morbach II 22. U12: 1. SFG-Team II 5 Punkte, 2. TV Morbach 9, 3. TSV Bullay-Alf 12, 4. TuS Argental und Wittlicher TV/LGM Leiwen jeweils 18, 6. SFG-Team I 20. Dreikampf U14 (Hochsprung, 2-kg-Medizinballstoßen, 30 m Sprint): Mädchen W12: 1. Salome Jakobs (Wittlicher TV/1,28 m - 4,95 Sekunden - 29 Punkte), 2. Emma Koppelkamm (1,24 - 5,24 - 24), 3. Christina Licht (1,16 - 5,37 - 23). W13: 1. Luna Nummer (1,36 - 4,95 - 27, alle SFG Bernkastel-Kues). Jungen M12: 1. Jason Hoffmann (TV Morbach/1,40 m - 5,05 Sekunden - 27 Punkte), 2. Jonas Schnitzius (1,28 - 5,08 - 29), 3. Sören Ames (1,16 - 5,17 - 25). M13: 1. Paul Werland (1,40 - 5,09 - 32, alle SFG Bernkastel-Kues), 2. Christopher Weber (Wittlicher TV/1,20 - 5,08 - 26), 3. Florian Gesius (SFG Bernkastel-Kues/1,12 - 5,12 - 27).