1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region
  4. Maare-Mosel-Lauf

1000 Teilnehmer beim Maare-Mosel-Lauf, aber Qualität geht vor

1000 Teilnehmer beim Maare-Mosel-Lauf, aber Qualität geht vor

Strahlende Gesichter bei der Pressekonferenz zum 16. Maare-Mosel-Lauf. Der Stand der Voranmeldungen lässt zum zweiten Mal mehr als 1000 Teilnehmer erwarten. Qualität gehe aber vor Quantität, betonte Organisationsleiterin Inge Umbach.

Ein logistischer Kraftakt ist der Maare-Mosel-Lauf Jahr für Jahr. Und mit jedem Teilnehmer mehr wird die Herausforderung bei der (zusammen mit dem Hunsrück-Marathon) größten rheinland-pfälzischen Laufveranstaltung auf Punkt-zu-Punkt-Strecken größer. Denn die Teilnehmer müssen erst einmal zum jeweiligen Startort (Daun, Schalkenmehren, Mehren) kommen, um dann zum Ziel in Gillenfeld zu laufen. Acht Busse, die mehrmals im Einsatz sind, werden am 31. August für den für die Lauf-Teilnehmer kostenlosen Transport im Einsatz sein, erzählt Inge Umbach. Am Fahrplan wird Jahr für Jahr gefeilt.

Im vergangenen Jahr kam für die sogenannten GesundLand-Strecke ein neuer Halte- und Startpunkt (Mehrener Gewerbegebiet) hinzu. Mit dem Angebot, getrennt von den Wettkampfläufern ohne Zeitnahme und -druck sieben kilometer durch die Eifellandschaft zu laufen oder zu gehen, traf man ins Schwarze. "Wir hatten letztes Jahr nur acht Wochen Vorbereitungszeit, aber gleich 140 Teilnehmer. Da war klar: Wir machen weiter", erzählt Katharina Bersch vom GesundLand-Team, das die Vulkaneifel gesundheitstouristisch positionieren will.

"Der Maare-Mosel-Lauf ist ein touristisches Angebot, aber auch für die Bevölkerung, das die Lebensqualität steigert", sagt der Dauner Verbandsgemeindebürgermeister Werner Klöckner. Der Schirmherr hat mittlerweile selbst mit Laufen begonnen und will nächstes Jahr selbst mitlaufen.

Der teilnehmerstärkste Wettbewerb des Maare-Mosel-Laufs ist aber weiterhin der Halbmarathon. Mehr als 40 Prozent der am gestrigen Dienstagvormittag angemeldeten 632 Läufer will die 21,1 Kilometer lange Strecke von Dauner Stadtteil Boverath über den Maare-Mosel-Radweg, am Schalkenmehrener Maar vorbei nach Gillenfeld in Angriff nehmen. Insgesamt liege die Zahl der Voranmeldungen etwa um ein Fünftel höher, als zum gleichen Vorjahreszeitpunkt, sagt Umbach. 2012 kamen mit 1197 erstmals mehr als 1000 Sportler ins Ziel. Auch wenn eine vierstellige Teilnehmerzahl wieder möglich ist, "Qualität geht vor Quantität", sagt Umbach.

Zur Versorgung der Läufer mit Getränken und Abkühlung werden zwölf Verpflegungsstationen eingerichtet. "Mindestens! Wenn es heiß wird, werden wir weitere aufbauen", betont Umbach. Insgesamt werden mehr als 200 Helfer, von den Feuerwehren zwischen Daun und Strohn, über DRK und Polizei bis hin zu den Vulkanläufern und dem Förderverein der Grund- und Realschule plus Gillenfeld, im Einsatz sein.

Was die Favoriten in den Hauptrennen betrifft, tut sich auch so langsam etwas. So bekommt der sechsmalige Maare-Mosel-Lauf-Sieger Dietmar Bier am 31. August beim Halbmarathon zwischen Daun und Gillenfeld die Chance zur Revanche. Im vergangenen Jahr war der 43-Jährige, der das 21,1-Kilometer-Rennen von 2004 bis 2007, 2009 und 2011 gewonnen hat, Dritter. Bei der 16. Auflage des vom Trierischen Volksfreund präsentierten größten Landschaftslaufs der Region (2012: 1197 Teilnehmer im Ziel) trifft der ehemalige deutsche Senioren-Marathon-Meister vom Trierer Stadtlauf e.V. auf Vorjahressieger Sammy Schu. "Ich weiß ja nicht, was Sammy drauf hat", sagte Bier mit einem Zwinkern zu seinen Chancen gegen den nur halb so alten Läufer aus dem Saarland. Er glaube, dass auch der Pole Maciek Miereczko (2012 Zweiter) wieder dabei sei.

Informationen und Anmeldung im Internet: www.maaremosellauf.de

Wettbewerbe und Zeitplan:
17.00 Uhr GesundLand Strecke (ohne Zeitmessung, ca. 7 km) mit Start am Ortsrand von Mehren (apra norm)
17.00 Uhr Mädchenlauf (Jahrgänge 2002 und jünger, 800 Meter) mit Start in Gillenfeld
17.15 Uhr Jungenlauf (Jahrgänge 2002 und jünger, 800 Meter) mit Start in Gillenfeld
17.30 Uhr Schülerlauf 1,6 km (Jungen und Mädchen Jahrgänge 1998-2001) mit Start in Gillenfeld
17.45 Uhr 10-km-Lauf, Jugend- und Jedermannlauf mit Walking (7 km) jeweils mit Start in Schalkenmehren
17.50 Uhr Bambini (Jahrgänge 2005 und jünger, 300 Meter) mit Start in Gillenfeld
18.00 Uhr Halbmarathon (ca. 21 km) mit Start in Daun-Boverath (TKL)

Startnummernausgabe und Nachmeldung:
26.-30. August (jeweils bis 14 Uhr): Laufschule Schritt für Schritt, Ellscheid, Birkenweg 3
Freitag, 30. August: 14-18 Uhr, Foyer der Volksbank RheinAhrEifel, Abt-Richard-Straße 13, Daun
Samstag (ab 12 Uhr): Grund- und Realschule plus in Gillenfeld (ALLE Startunterlagen nur in Gillenfeld!)

Zeitmessung: Chip (Pfand (wenn nicht vorhanden): 25 Euro)