| 20:47 Uhr

Maare-Mosel-Lauf: Chance auf Revanche

Beim 21,1-Kilometer-Lauf durch die Vulkaneifel wollen Duathlon-Europameister Sammy Schu (links) und der ehemalige deutsche Marathonmeister Dennis Pyka ihr Duell aus dem Vorjahr wiederholen. TV-Foto: Holger Teusch
Beim 21,1-Kilometer-Lauf durch die Vulkaneifel wollen Duathlon-Europameister Sammy Schu (links) und der ehemalige deutsche Marathonmeister Dennis Pyka ihr Duell aus dem Vorjahr wiederholen. TV-Foto: Holger Teusch FOTO: Holger Teusch (teu), Holger Teusch ("TV-Upload Teusch"
Daun. Gibt es am 26. August beim vom Trierischen Volksfreund präsentierten Maare-Mosel-Lauf (MML) eine Wiederauflage des Spurtduells mit 21 Kilometern Anlauf? Mit dem viermaligen Sieger Sammy Schu und dem ehemaligen deutschen Marathonmeister Dennis Pyka haben sich für die 20. Auflage der größten Vulkaneifel-Laufveranstaltung (2016: 1082 Teilnehmer im Ziel) die beiden Protagonisten des Vorjahres angekündigt."Der Maare-Mosel-Lauf war mein erster Halbmarathon. Holger Teusch

Mein Vater war in Daun auf dem Internat gewesen und hat gemeint, da gäbe es einen schönen Lauf", erzählte Schu beim Pressegespräch auf dem ersten markanten Streckenteil, dem Dauner Viadukt. Bei seiner Premiere 2009 wurde der damals 16-Jährige in 1:21:18 Stunden auf Anhieb Zweiter. Drei Jahre später kam der amtierende U-25-Duathlon-Europameister vom saarländischen Club LTF Marpingen wieder und siegte seitdem viermal (2012, 14-16).

Sein Rivale Pyka gab erst im vergangenen Jahr sein MML-Debüt. Im Ziel in Gillenfeld musste sich der inzwischen 45 Jahre alte deutsche Marathonmeister von 2010 Schu um eine Sekunde geschlagen geben. Pykas Verbindung zur Eifel: Der Geograph, der in Trier studiert hat, ist mit Margit Mauren aus Ellscheid, dem Heimatort von Inge Umbach verheiratet.

Die MML-Organisationsleiterin freut sich auf eine Wiederauflage des Duells, aber auch, dass Laufen als Hobby und Gesundheitssport weiter im Trend liege: "Es sieht gut aus", sagte die 63-Jährige zu den Meldezahlen. Ohne die Meldungen für die vier Nachwuchsrennen lägen 750 Meldungen vor. Für den Halbmarathon (von Daun nach Gillenfeld), den Zehn-Kilometer-Lauf (von Schalkenmehren nach Gillenfeld) und die sogenannte Gesundlandstrecke (sieben Kilometer ohne Zeitmessung von Mehren über die Ellscheider Laufoase nach Gillenfeld) seien bisher gleich viele Startnummern vergeben.

Informationen und Anmeldung: www.maaremosellauf.de

Wettbewerbe und Zeitplan 26. August:
Ziel für alle Wettbewerbe: Schule am Pulvermaar Gillenfeld
Kostenloses Busshuttle ab 16 Uhr vom Feuerwehrhaus Gillenfeld zu den Startorten ( Details )
17.00 Uhr Gesundandstrecke (Start: Mehren Gewerbegebiet, 7 km ohne Zeitmessung und Wettkampfcharakter, Laufen, Walken, Wandern nach Lust und Laune, mit großer Verpflegungs-/Pausenstadion in der Laufoase Ellscheid, u.a. mit Massagemöglichkeit)
17.00 Uhr Intersport-Lehnen-Schülerlauf (Jahrgänge 2006-09, 800 Meter, Radweg bei Gillenfeld)
17.30 Uhr Intersport-Lehnen-Jugendlauf (Jahrgänge 2002-05, 1600 Meter, Radweg bei Gillenfeld)
17.45 Uhr Nürburg-Quelle-Hauptlauf (Start: Schalkenmehren, 10 km)
17.45 Uhr Jedermann- und Jugendlauf (Start: Schalkenmehren, 7 km, Jahrgänge 2001 und älter)
17.50 Uhr Bambinilauf (Schule am Pulvermaar in Gillenfeld, Jahrgänge 2010 und jünger, ca. 200 Meter)
18.00 Uhr Walking/Nordic Walking (Start: Schalkenmehren, mit Zeitmessung, 7 km)
18.00 Uhr Halbmarathon (Start: Daun-Boverath, 21,1 km)