1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region
  4. Maare-Mosel-Lauf

Sport ohne Kampf: Ellscheider Projekt motiviert zum Laufen

Sport ohne Kampf: Ellscheider Projekt motiviert zum Laufen

Laufen, ein Kinderspiel heißt es seit Februar jeden Samstag bei den Vulkanläufern. Der Ausdauersportverein aus der Eifel bietet einen kostenlosen Lauftreff für Kinder und Jugendliche an, bei dem es nicht um Leistung geht.

Ellscheid/Gillenfeld. Ein kühler Samstagmorgen auf den Eifelhöhen zwischen Ellscheid und Gillenfeld. Manch einer würde sich angesichts des frischen Windes und der tiefhängenden Wolken die Bettdecke am liebsten noch einmal über die Ohren ziehen. Aber ein lautes "guten Morgen" aus zwei Dutzend Kinderkehlen rüttelt wach. Egal bei welchem Wetter, seit Februar geht der Kinder- und Jugend-Lauftreff der Vulkanläufer jeden Samstag um 9.30 Uhr auf seine Runde um Ellscheid.
Nach kurzem gemeinsamen Trimmtrab sammelt sich die Gruppe im großen Kreis zur gegenseitigen, lautstarken Begrüßung und ein bisschen Lockerungsgymnastik. Dann teilen Inge Umbach von den Vulkanläufern und die Gillenfelder Lehrerin Kristina Heinz die Kinder in zwei Gruppen auf.
Niemand soll überfordert werden. "Wir wollen ja gerade die Kinder erreichen, die sich nicht so viel bewegen", erklärt Heinz. Wer im Schul- oder Vereinsport hintenansteht, soll merken: Ich kann auch was! Heinz hat beobachtet, dass das Lauftraining das Selbstbewusstsein der Kinder stärkt: "Die strahlen einfach!" Gerade deshalb sei der Lauf- kein Renntreff. Für Anne Pick aus Hontheim, ihre Tochter im Kindergarten- und ihren Sohn im Grundschulalter, ist die Fahrt zum samstäglichen Lauftreff schon ein Ritual. Seit Februar sind ihre beiden Kinder dabei. "Ich finde, sie sind ausgeglichener", sagt Anne Pick. Natürlich sei die Lust nicht immer gleich groß. "Lotte wollte heute Morgen nicht so richtig, weil ihre Laufpartnerin nicht dabei war. Aber jetzt kam sie total begeistert zurück", erzählt die Mutter über ihre Tochter.
Wer möchte, kann am 27. August am vom Trierischen Volksfreund präsentierten Maare-Mosel-Lauf ( www.maaremosellauf.de ) teilnehmen. Aber auch das nur freiwillig. Gezwungen werde niemand. Das gilt natürlich auch für nichtlaufende Eltern. Inge Umbach träumt jedoch davon, dass Mütter und Väter ihre Sprösslinge nicht nur zum Lauftreff bringen, sondern sich auch selbst bewegen. "Drei Mütter haben schon angefangen", freut sich die ausgebildete Lauftherapeutin. teu
Infos: www.vulkanlaeufer.de und unter Telefon 06573/99190.