1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region
  4. Maare-Mosel-Lauf

Viele Stunden Arbeit für mehr als 1000 Läufer

Viele Stunden Arbeit für mehr als 1000 Läufer

Am 27. August stehen beim vom Trierischen Volksfreund präsentierten Maare-Mosel-Lauf zwischen Daun, Schalkenmehren, Mehren und Gillenfeld wieder die Läufer im Mittelpunkt. Im Hintergrund werden ehrenamtlich viele Stunden Arbeit geleistet, damit alles reibungsfrei abläuft, wenn der Startschuss fällt.

Für mehr als 1000 Teilnehmer bedeutet der Maare-Mosel-Lauf einige schöne Stunden am letzten Augustsamstag. Klar, einige Wochen lang wird auf die größte Laufveranstaltung in der Eifel hintrainiert, Strecken- und Zeitpläne studiert. Doch Marita Schüler beschäftigt sich eigentlich das ganze Jahr über mit dem Maare-Mosel-Lauf (MML). "Nach dem Lauf ist vor dem Lauf", weiß die 63-Jährige.

So richtig los geht es ab November mit der Werbung. "Flyer und Plakate müssen aktualisiert und gedruckt werden", erzählt Schüler. Spätestens beim Silvesterlauf in Trier werden die neuen Ausschreibungen unters Laufvolk gebracht. Danach gibt es kaum ein Wochenende, bei denen nicht Mitglieder des Maare-Mosel-Lauf-Ausrichtervereins Vulkanläufer auf irgendeiner Veranstaltung in Deutschland, Luxemburg, Belgien oder den Niederlanden Flyer oder Plakate mit dem Bild der Maare ausliegen. "Wir sind auch auf dem Marathonmessen beispielsweise in Düsseldorf oder Luxemburg", erklärt Inge Umbach.

Die 62-Jährige aus Ellscheid hat die Federführung in der Organisation. "Inge und ich arbeiten Hand in Hand", beschreibt Schüler ihre Aufgaben, die meist unbemerkt im Hintergrund ablaufen. "Es sind oft kleine Sachen, aber es muss dran gedacht werden", erzählt die Gillenfelderin. Was wäre beispielsweise, wenn an den vier Startorten Daun, Schalkenmehren, Mehren und Gillenfeld die Startpistolen fehlen würden? Schüler kümmert sich rechtzeitig darum, so dass beispielsweise der Dauner Verbandsgemeindebürgermeister Werner Klöckner als Schirmherr die in Daun-Boverath stilgerecht auf die 21,1 Kilometer lange Halbmarathonstrecke schicken kann.

Schüler kümmert sich auch um die Genehmigungen, die eingeholt werden müssen, sei es vom Leichtathletikverband, von Verbandsgemeinde- oder Kreisverwaltung. Sie schleppt nicht selbst Hinweis- und Absperrschilder. "Aber es muss ja alles da sein", sagt sie. Die vielen freiwilligen Feuerwehren der Streckensicherung können dann vor allem an Straßenüberquerungen die Schilder aufstellen.

Insgesamt rund 180 ehrenamtliche Helfer werden laut Umbach am 27. August wieder im Einsatz sein. Ohne Sponsoren und Geld geht es trotzdem nicht. Auf 30 000 Euro beziffert die Organisationsleiterin das Budget. Zeitmessung mit speziellem Transponderchip, der am Laufschuh befestigt wird, der für die Läufer kostenlose Transport von Gillenfeld zu den Startorten und die Beschallungsanlagen sind nur einige der großen Posten, die finanziert werden müssen.

Gerne würde Schüler selbst auch wieder beim Maare-Mosel-Lauf mitrennen. "Ich bin früher viel gelaufen", erzählt sie. "Der Halbmarathon beim Maare-Mosel-Lauf 2002 war mein letzter Lauf. Es war anstrengend, aber einfach schön." Doch mit zwei künstlichen Hüftgelenken sei Laufen mittlerweile nicht mehr möglich. Stattdessen walke sie - und hilft mit, dass andere das Maare-Mosel-Lauf-Erlebnis genießen können.

Von der Atmosphäre im Ziel bekommt Schüler kaum etwas mit. Gerne würde sie die Trommlergruppe der Samba-Sisters, die mit einem halben Dutzend anderer Gruppe auf der Strecke und im Ziel für Stimmung live erleben, kennenlernen. "Ich bin mit dem Samba-Sisters zwar immer im netten Kontakt, aber live gesehen habe ich sie noch nie", erzählt Schüler. Wenn auf dem Gillenfelder Schulhof gefeiert wird, nimmt sie im Schulgebäude geliehene Zeitmesschips zurück. Auch eine wichtige Arbeit im Hintergrund.

Extra: Maare-Mosel-Lauf
Datum: 27. August 2016
Ausrichter: Vulkanläufer e.V.
Teilnehmer 2015: 1237 (im Ziel), 1410 (Anmeldungen)
Informationen und Voranmeldungen: www.maaremosellauf.de , Telefon 06593/99190
Startnummernausgabe: 22.-25.8.: Laufschule Schritt für Schritt, Birkenstraße 3, Ellscheid - 26.8., 14-18 Uhr: Volksbank RheinAhrEifel Daun - 27.8, ab 12 Uhr: Schule Gillenfeld
Zeitplan 27. August:
ab 16.00 bis 16.50 Uhr Abfahrt der Busse von Gillenfeld zu den Startorten
17 Uhr Gesundland-Strecke ohne Zeitmessung (7 km, Start: Mehren, Apra norm)
17 Uhr Schülerlauf Jahrgänge 2005-08 (800 Meter, Maare-Mosel-Radweg bei Gillenfeld)
17.30 Uhr Jugendlauf 2001-04 (1600 Meter, Maare-Mosel-Radweg bei Gillenfeld)
17.45 Uhr 10-km-Haupt- und 7-km-Jedermannlauf (Schalkenmehren)
17.50 Uhr Bambinilauf (2009 und jünger, Gillenfeld)
18 Uhr Halbmarathon (21,1 km, Daun-Boverath) und Walking (7 km, Schalkenmehren)


Rückblick mit Bildern und Ergebnissen: 2015 , 2014 , 2013 , 2012 , 2011 , 2010