Erster Hitzelauf des Jahres Risikobereitschaft wird mit Laufsieg belohnt

Mülheim an der Mosel · Ungewohnt hohe Temperaturen machten den Läufern beim Zeppelinlauf in Mülheim an der Mosel zu schaffen. Sieger Martin Müller schien das nichts auszumachen.

Zeppelinlauf in Mülheim/Mosel erster Hitzelauf des Jahres
Link zur Paywall

Erster Hitzelauf des Jahres

68 Bilder
Foto: Holger Teusch

Nach Regen und Kälte bei den Osterläufen am Montag nur fünf Tage später Temperaturen deutlich über 20 Grad beim zweiten Wertungslauf zum Bitburger 0,0%-Läufercup in Mülheim an der Mosel – einen extremen Temperatursprung mussten die Läufer in der ersten Aprilwoche verkraften. Scheinbar nichts aus machte das Martin Müller. Nach dem Motto „Aller guten Dinge sind drei“ lief der 33-Jährige von der LG Meulenwald Föhren in seinem dritten Zehn-Kilometer-Rennen in diesem Jahr trotz der schwierigen Bedingungen die beste Zeit: 33:03 Minuten. Damit ließ Müller den Belgier Pieter Berber (33:40) unerwartet deutlich hinter sich.