Mehr als 300 Crossläufer bei Rheinlandmeisterschaft im Moselstadion

Crosslauf : Mehr als 300 Crossläufer im Moselstadion

Die Läufer aus der Region Trier haben am Sonntag (ab 11 Uhr) gute Chancen bei den Rheinland-Crosslauf-Meisterschaften in Trier.

Erst Schnee, jetzt Regen und dazu noch frischer Erdaushub, die Rheinlandmeisterschaften im Crosslauf am Sonntag (10. Februar) auf dem Gelände des Trierer Moselstadions versprechen zu einer Schlammschlacht zu werden. 319 Meldungen von Läufer zwischen zwölf und 83 Jahren liegen für die neun Rennen zwischen 11 Uhr und und 13.35 Uhr vor.

Der erste Höhepunkt, der möglichst den ersten Titel für den Ausrichterverein Post-Sportverein Trier (PST) bringen soll, ist um 11.40 Uhr das Mittelstrecken der Frauen. Über 3,3 Kilometer ist die U20-DM-Siebte über 800 Meter, Morgane Dusaux aus Birkenfeld Favoritin. Stark im Gelände präsentiert sich aber regelmäßig auch Katrin Friedrich (PST). Gespannt sein darf man, wie sich die Jugendliche Katharina Fröhlig (LG Vulkaneifel) schlägt. Auf der Männer-Mittelstrecke über die gleiche Distanz hofft PST-Lauftrainer Marc Kowalinski auf Dominik Werhan. Favorit ist aber der rheinland-pfälzischen 1500-Meter-Hallenvizemeister Yannick Pütz von der LG Rhein-Wied.

Im Langstreckenwettbewerb (Start 13.35 Uhr) müssen die Frauen sechs- und die Männer achtmal den etwa 1100 Meter langen, zuschauerfreundlichen Parcours umrunden. Die ehemalige LGV-Läuferin Viola Pulvermacher (jetzt LG Laacher See) aus Kötterichen (Vulkaneifelkreis) ist klare Favoritin. Spannend wird es bei den Männer: Martin Müller (LG Meulenwald Föhren) bekommt die Chance auf eine Revanche für seine Niederlage bei den Bezirksmeisterschaften gegen Yannik Erz von der LG Bernkastel-Wittlich (BW). Seinen ersten Start in diesem Jahr will allerdings auch Triathlon-Spezialist Andreas Theobald (PST) bestreiten.

In den Nachwuchsklassen ist aus regionaler Sicht der Lauf der weiblichen U16- und U18-Jugend hochinteressant. Die noch 14-jährige Rebecca Bierbrauer (Silvesterlauf Trier) trifft eine Woche nach ihrem Sieg beim Eurocross in Diekirch auf die Jugend-DM-Vierte im Hindernislauf, Olivia Gürth (Diez). Über 2,2 Kilometer ebenfalls am Start ist Elisa Lehnert (PST). In der männlichen U16-Klasse liegen die größten Hoffnungen der Region auf dem süddeutschen 3000-Meter-Meister Simon Quint.

Der Nachwuchsmann von der LG Bernkastel-Wittlich darf sich neben den Trierer Lokalmatadoren auf die lautesten Anfeuerungsruhe freuen. Die Mosel-LG stellt mit 43 Meldungen den teilnehmerstärksten Club.

Ausschreibung

Meldeliste

Mehr von Volksfreund