Morbacher Yannik Erz macht Schritt zum Sieg in Hunsrück-Cross-Serie

Crosslauf : Morbacher Yannik Erz macht großen Schritt zum Sieg in der Hunsrück-Cross-Serie

Auf der ehemaligen Rheinlandmeisterschaftsstrecke von Veitsrodt hat der Morbacher Yannik Erz einen großen Schritt in Richtung Gesamtsieg in der Nahe-Hunsrück-Serie gemacht.

Der 24-Jährige von der LG Bernkastel-Wittlich setzte sich auf der Langstrecke über 7,4 Kilometer in 25:35 Minuten gegen den deutschen Ultratrail-Vizemeister Max Kirschbaum aus Kaiserslautern (25:48) durch. Das war Erz’ zweiter Sieg nach dem Erfolg Anfang des Monats in Idar-Oberstein. Im gleichen Rennen belegte Jonas Weinig aus Talling bei Thalfang in 28:19 Minuten den sechsten Platz.

Drei Wochen vor den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften dominierte Erz' LG-Kamerad Walter Paulus in 30:15 Minuten die Konkurrenz in der Altersklasse M 55. Bei den 55 bis 59 Jahre alten Läuferinnen siegte die für die LG Meulenwald Föhren (LGM) startende Marion Haas aus Zeltingen-Rachtig in 35:12 Minuten. In der Altersklasse M 60 gewann ihr luxemburgischer Vereinskamerad Gilbert Schiltz in 30:26 Minuten.

Auf der 3,7 Kilometer langen Mitteldistanz gab es zwar keinen Gesamtsieg, aber drei Altersklassenerfolge für die Läufer der LG Bernkastel-Wittlich. Wolfgang Jonas (M 55, 15:29 Minuten), Hermann Barten (M 60, 17:41 Minuten) sowie Theo Hammann aus Neumagen-Drohn (M 65, 18:06 Minuten) waren die schnellsten in ihren Kategorien. Insgesamt kamen beim dritten Wertungslauf (von vieren) zur Hunsrück-Nahe-Crosslauf-Serie 236 Läufer ins Ziel.

alle Ergebnisse