Premiere für den Ehriker Stadtmauerlauf am 1. September

Laufen : Premiere für den Ehriker Stadtmauerlauf

PST-Mittelstreckenläufer Damian Gindorf organisiert mit drei Mitstreitern eine sportliche Hommage an seine Heimat. Der Trierische Volksfreund hat Freistarts verlost.

Nach langer Vorarbeit ist es am 1. September soweit: Der Ehriker Stadtmauerlauf feiert seine Premiere im Ortskern von Trier-Ehrang. Auf weitgehend flachen Strecken werden die Läufer durch den Stadtteil und über die angrenzenden Wege geführt. Hauptorganisator Damian Gindorf: „Beim Hochscheider-5 Kilometer-Lauf und dem Württembergische-Versicherung-VSC-Trier-10 Kilometer-Lauf werden mehrere Runden absolviert, sodass die Zuschauer den aktuellen Stand stets mitverfolgen können.“ Start und Ziel am Peter-Roth-Platz liegen direkt neben dem Festgelände des „Ehranger Markts, der vom 31. August bis 3. September Gäste aus nah und fern einlädt.

Die Planungen für den Lauf dauerten länger als beabsichtigt. „Zweimal scheiterte das Vorbereitungsteam nach erfolgreicher Sponsorensuche in den Vorjahren an der Genehmigung. „Auch in diesem Jahr ist es nicht leicht, denn die exakte Routenführung muss noch mit der Stadtverwaltung abgestimmt werden“, sagt Damian Gindorf, der die Idee zu dem Lauf hatte und sich nicht entmutigen lassen wollte. Da nach den Absagen in den vergangenen Jahren kein Verein mehr bereit war, die Organisation zu stemmen, sei alles von nur vier Mitstreitern bewältigt worden.

Für die Erstausgabe hofft der Organisator auf ein starkes Läuferfeld. „Wir haben einige Vereine und Topläufer der Region angefragt“, sagt Gindorf, der selbst als Mittelstreckenläufer für den PST Trier aktiv ist. „Wichtig ist es uns auch, dass aus dem Ort selbst und der direkten Umgebung Menschen zum Laufen gebracht werden, die sonst nicht viel damit zu tun haben. Jeder Ehriker soll am 1. September auf den Beinen sein, als Läufer, Helfer oder Zuschauer.“

Aus Liebe der Organisatoren zu ihrer Heimat Ehrik, wie Ehrang auf platt heißt, wird es eine reizvolle Sonderwertung geben: die Ehriker Meisterschaften. „Wir wollen Ehrik endlich wieder zu dem machen, was es seit seiner Eingemeindung nur selten sein durfte: ein stolzes Dorf, das sich seiner Identität bewusst ist.“ Zur Sonderwertung sind auch die Pfalzeler, Biewerer und die Einwohner der nahen Fidei eingeladen, Orte, die mit Ehrang in enger Verbindung stehen.

Der Trierische Volksfreund unterstützt die Initiatoren und präsentiert den Lauf als Medienpartner.

Alle Einnahmen spendet der Veranstalter an den Verein „Aufbau Eritrea“ und einen lokalen Partner, der noch nicht feststeht. Im Sport-Simons-Jugendlauf erwarten die Jugendlichen attraktive Preise. Wertgutscheine erhalten die schnellsten Erwachsenen.[Link auf https://mitmachen.volksfreund.de/stadtmauerlauf/]

Mehr von Volksfreund