1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

Rekord beim Zeller Adventslauf ohne Bestzeit, fünf Genuss-Kilometer

Adventslauf : Rekord ohne Bestzeit, fünf Kilometer mit Genuss (Fotos)

Katharina Steinruck gewann als erste Frau zum dritten Mal Fünf-Kilometer-Rennen in Zell. 488 Teilnehmer kamen beim 16. Zeller Raiffeisenbank-Adventslauf ins Ziel.

Es war knapp mit der Zeller Adventslauf-Bestmarke. Nur fünf Sekunden trennten Katharina Steinruck nach fünf Kilometer von den 16:34 Minuten, die die zweimalige Olympiateilnehmerin Susanne Hahn (Saarbrücken) vor 13 Jahren vorgelegt hatte. Aber einen Rekord hatte die 30-Jährige von der LG Eintracht Frankfurt bei ihrem überlegenen Sieg gestern sicher: Die Tochter der Marathon-Olympiadritten Katrin Dörre-Heinig und Gesa-Krause-Trainer Wolfgang Heinig trug sich als erste Frau zum dritten Mal (nach 2009/16) in die Siegerliste ein.

Dass sie Hahns Rekord zum zweiten Mal (2016 lief Steinruck 16:34 Minuten) knapp verpasste, nahm Steinruck gelassen: „Den Rekord hatte ich gar nicht so im Blick. Ich gönne Susanne (Hahn), dass sie den Rekord weiterhin hat. Es war ein toller Lauf“, sagte sie. Der Adventslauf war ihr erster Wettkampf nach gelungener Olympia-Qualifikation Ende Oktober mit 2:27:26 Stunden beim Frankfurt-Marathon. Nächstes Rennen: Silvesterlauf Trier. Schon am gestrigen Montag stand ein 30-Kilometer-Lauf auf dem Programm. „Die Beine sind ganz schön schwer“, ahnte Steinruck schon bei der Siegerehrung, dass das Training harte Arbeit werden würde.

 Katharina Stenruck (geborene Heinig) von der LG Eintracht Frankfurt hat den Zeller Raiffeisenbank-Adventslauf als erste Frau zum dritten Mal gewonnen.
Katharina Stenruck (geborene Heinig) von der LG Eintracht Frankfurt hat den Zeller Raiffeisenbank-Adventslauf als erste Frau zum dritten Mal gewonnen. Foto: Holger Teusch

Hinter Vorjahresgewinnerin Sonja Vernikov (LAZ Rhein-Sieg/17:54) und der 800-Meter-DM-Vierten Majtie Kolberg (Ahrweiler/18:09) freute sich Rebecca Bierbrauer über den vierten Platz vor Mona Reuter (PST Trier/19:10). „Ich bin um eine Sekunde Bestzeit gelaufen“, strahlte die 15 Jahre alte Deutsche Jugendmeisterin im Triathlon. Was die Nachwuchshoffnung von Tri Post Trier (Triathlon) und dem Verein Silvesterlauf Trier (Leichtathletik) da noch nicht wusste: Nach der sogenannten Nettozeit hat sie ihre Fünf-Kilometer-Marke sogar um drei Sekunden auf 18:53 Minuten verbessert.

Nachdem drei gemeldete Kenianer zu spät eintrafen, um noch mitzulaufen, entwickelte sich das Rennen der Männer zu einem Dreikampf. Yannik Duppich setzte sich mit einem langen Endspurt in 15:07 Minuten gegen den vielfachen luxemburgischen Meister Pol Mellina (15:11) und den Hannoveraner Yannick Reihs (15:17) durch. Duppich gefiel die kleine Streckenänderung mit einem längeren Abschnitt auf der Moselstraße in Höhe des (Hoch-)Wasserspiegels. „Die lange Gerade hat mir gefallen“, sagte der 29-Jährige von der LG Vulkaneifel.

 Yannik Duppich von der LG Vulkaneifel siegte beim 16. Zeller Raiffeisenbank-Adventslauf im Fünf-Kilometer-Raserlauf in 15:06 Minuten.
Yannik Duppich von der LG Vulkaneifel siegte beim 16. Zeller Raiffeisenbank-Adventslauf im Fünf-Kilometer-Raserlauf in 15:06 Minuten. Foto: Holger Teusch

Für die Stimmung wären wie bisher mehr Laufmeter in den engen Gassen statt an der Mosel besser gewesen. Im sogenannten Genießerlauf der Hobbysportler genoss beispielsweise die Gruppe der Birkenheldinnen zusammen mit einem laufenden Weihnachtsmann die letzten Meter mit einem Glas Wein.

Ergebnisse:

Frauen, 5 km: 1. Katharina Steinruck-Heinig (Frankfurt/W 30) 16:39 Minuten, 2. Sonja Vernikov (LAZ Rhein-Sieg/U 20) 17:54, 3. Majtie Kolberg (Ahrweiler/W 20) 18:09, 4. Rebecca Bierbrauer (Silvesterlauf Trier/U 18) 18:53, 5. Mona Reuter (PST) 19:10, 6. Johanna Küpper (Euskirchen) 19:15, 7. Karin Schenk (Wiesbaden/W 45) 19:46, 8. Sara Schumacher (LT Schweich) 20:07, 12. Judith Pink (PST) 20:29, 13. Anne Begemann (PST/W 40) 20:32, 15. Simone Anell 21:31, 16. Christina Kappel (DRK-Sozialwerk) 21:35, 17. Désirée Jörg (Team Active Bernkastel-Kues) 21:34, 18. Andrea Bruckmann (TG Konz) 21:57.

Männer, 5 km: 1. Yannik Duppich (LGV/M 20) 15:07 Minuten, 2. Pol Mellina (Luxemburg/M 30) 15:11, 3. Yannick Reihs (Hannover) 15:17, 4. Tom Reuter (Belgien/LGV) 15:24, 5. Lutz Holste (LG Dorsten) 15:35, 6. Christoph Gallo (Belgien/LGV) 15:36, 7. Timo Küpper (Euskirchen) 15:43, 8. Teklay Rezene (Eritrea) 16:02, 9. Yannik Erz (Ausdauerteam Morbach) 16:53, 10. Andreas Koster (PST) 16:54, 11. Jakob Gieße (LGV) 17:05, 12. Dominik von Wirth (TG Konz) 17:09, 13. Oliver Ewen (PST/M 35) 17:15, 14. André Wilhelms (PST) 17:15, 15. Michael Comes (TuS Bengel) 17:15, 17. Damian Gindorf (PST) 17:36, 21. Stefan Zenzen (M 45) 18:01.

Altersklassensieger Nachwuchs:

Mädchen U 10: Frieda Balles (TV Cochem). U 12: Hanna Selbach (SFG Bernkastel-Kues). U 14: Chantal Meyer (Ahrweiler). U 16: Maren Spang (TuS Saarburg).

Jungen U 10: Noel Radunski. U 12: Jonas Teusch (TuS Bengel). U 14: Demien Benvenuto (SFG Bernkastel-Kues/U 14). U 16: Robin Pluymackers (LG Rhein-Wied).

Staffellauf (4 x ca. 900 m): 1. PST U 20 & Sprinter (Leidinger, Wirtz, Hein, Hering) 10:27, 2. LG Bernkastel-Wittlich Boys (Quint, M. Fuchs, C. Fuchs, Moll/1. Jugend) 10:41, 3. Kowas PST-Team (Hein, Reuter, Pfeil, Kowalinski) 11:57. Frauen: LG Bernkastel-Wittlich (Moll, Trossen, Berg, Schäfer) 13:28. Mixed: Die 80er (Hendrik Haumann, Jerome Vandenbussche, Miriam Engel, Anne Sophie Vandenbussche) 13:11). Familie: Lauf-Schuhs (Matthias, Malte und Lukas Schuh) 14:15.

Abkürzungen: LGV = LG Vulkaneifel, PST = Post-Sportverein Trier

Ergebnisse