1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

Rotweinlauf in Bitburg in der Eifel ja, Stadtlauf nein

Laufveranstaltung : Rotweinlauf in Bitburg ja, Stadtlauf nein

Kleine Gruppen, kein Wettkampf, als erste Laufveranstaltung in der Corona-Krise wird der Bitburger Rotweinlauf nicht abgesagt oder in den virtuellen Raum verlegt.

Am Freitag, 17. Juli soll es wie seit 2016 bei dem ungewöhnlichen Lauf vom Stadion Ost aus auf drei Strecken über 4,4 Kilometer, 6,8 Kilometer und 8,7 Kilometer über die Felder nordöstlich von Bitburg gehen. Das Besondere: Wie der Name schon sagt, geht es beim Rotweinlauf nicht nur um Ausdauer und schon gar nicht um Laufzeiten. An fünf bis zehn Stationen (je nach Strecke) kann, muss aber natürlich nicht jeweils ein Rotwein (im Einweg-Schnapsgläschen) probiert und bewertet werden. Die Weinauswahl steht auch im Ziel noch einmal zum Probieren bereit.

Die sogenannten Eifelläufer (der Laufabteilung des Vereins Eifelmarathon) haben während der gesamten Corona-Krise am Rotweinlauf festgehalten. Denn das Konzept lässt sich gut mit den momentanen Anforderungen in Einklang bringen. So wurden bereits bei den ersten vier Auflagen zwischen 19 Uhr und 21 Uhr immer nur Kleingruppen im Drei-Minuten-Abstand auf die Strecke geschickt, so dass sich die insgesamt gut 100 Teilnehmer während der mehr als zwei Stunden zerstreuten. Anders sieht es beim Bitburger Stadtlauf aus. Die Veranstaltung mit 2019 mehr als 700 Teilnehmern findet am 13. September nicht statt.

www.eifellauf.de